Schlagwörter

, , , ,

Türkische Schulbehörden haben der (toitschen) İstanbul Lisesi verboten, etwas über Weihnachtsbräuche und über das christliche Fest im Unterricht zu ver­brei­ten, erarbeitet oder zu singen. Auch die Teil­nahme des Schulchors am tra­di­tio­nel­len Weihnachtskonzert im deutschen Generalkonsulat am ver­gan­ge­nen Dienstag wurde von der türkischen Schulleitung kurz­fristig unterbunden (WELT und 1000 andere Medien).
weihnachtsmann_turk
Das richtet sich aber nicht gegen Schland, sondern, wie nobody aus den wie üb­lich unterrichtet kreisenden Quellen erfahren haben will, gegen die Ösis. Das ist der erste Return der Konfrontation „auf allen Ebenen“ (SPIEGEL). Die Küm­meltürken sind nämlich zu blöde, um Ösis und Toitschländer auseinander zu halten. Hat manN und frau jüngst u.a. an Ruth Bossart gesehen, die am Flug­ha­fen in Diyarbakir von den Kümmelgrenzern schikaniert wurde, weil sie die Frage, ob sie toitsch spreche, mit „JA“ beantwortet hat (FAZ) … dabei spre­chen die Schweizer gar nicht Toitsch, sondern … irgendwas mit chrrr und Hals­katarrh :mrgreen:

Was würde der Sültan machen, wenn wir seinen in Schland lebend des­in­te­grierten Kümmellümmel ihr Zuckerfest wegnehmen würden?