Schlagwörter

, , , ,

msplogooder scheiß doof … kann sich noch jemand an „Friss Scheiße!“ vom 3. August 2016 er­innern? Da hat sich nobody über den BULL­SHIT des Kreml-Desinformations­trolls Ernst Wolff aufgeregt, dessen Dünn­schiss schon damals falsch war, weil die EU die Stützung der Monte durch den italienischen Staat unter­sagt hatte. Aber auch in Italien gibt es gute Juristen, und so hat man sich was anderes einfal­len lassen. Dazu gehörte die inzwischen gängige Auslagerung fauler Kredite in eine Bad Bank und eine „Umschuldung“, die bis zum 24. November 2016 stehen musste.

Am 3. August 2016 stand die Aktie der MPS bei 0,27 CENT und nobody hat prophezeit, dass ich einen Besen fresse, wenn sie in einem Jahr nicht über 1,50 EURO steht. Nun, ich hab mich geirrt😆 Als vor zwei Wochen Bloomberg das „Gerücht“ streute, dass die Qatari bei der MPS einsteigen, da stand die MPS bei 24 CENT. In den Tagen davor und da­nach schwank­te die MPS zwi­schen 17 bis 27 CENT und als die Umschuldung am 24. November 2016 stand, habe ich bei Matthäus am Frei­tag gelesen: „Mit den Doofen ist Gott“ und „den Seinen gibt’s der Herr im Schlaf„.

Als nobody am vergangenen Sonntag ins Bett ging, da stand die MPS bei 17,24 CENT und als ich am Montag um 9:04 h MEZ Real Time nach Mai­land gugge, da waren es über 19 EURO !!!! und heute sind es 20,25 EURO und ein Gewinn von über 10.000 Prozent.
mpskurs
Inzwischen sind nämlich nicht nur die Qatari eingestiegen, sondern auch Matthäus, genannt Renzi … also Italien als Staat und heute BlackRock … zu spät … die MPS wird zwar wieder alte Höhen erreichen, aber bezo­gen auf heute wird sich der Kurs bestenfalls noch verachtfachen.

Das war und ist keine Zauberei, sondern nobody kennt die MPS in- und aus­wen­dig. Aber nun kommt der Gag:

Börsennachrichten werden von EDV-Programmen weitestgehend automatisch getextet, z.B. bei Reuters und die Algorithmen verhindern solche „Pannen“, dass eine Aktie von heute auf morgen um 10.000% explodiert, weil nicht sein kann, was nicht sein darf.

So konnte man gestern z.B. im total verblödeten SPIEGEL lesen:

    Monte dei Paschi
    Italienische Bank warnt vor Milliardenrisiken – Aktie stürzt ab
    Die traditionsreiche Bank Monte dei Paschi kämpft ums Überleben. Nun warnt das Institut vor Risiken in Höhe von acht Milliarden Euro. Der Aktien­kurs sackt ab – am Sonntag drohen neue Turbulenzen.

Die Financial Times hat in ihrer 5-Tages-Grafik CENT mit EURO verwechselt … denen ist das Komma um zwei Stel­len nach links verrutscht
ftmps
Was alle Medien am Montag als Absturz der MPS gewertet haben, waren die gestrigen Gewinnmitnahmen einiger pickeligen Börsenparkett-Hüpfer. Wäh­rend vergan­gene Woche im Schnitt 25.000.000 MPS-Aktien täglich gehandelt wurden, waren es gestern nur gut 800.000, weil nur völlige Idioten aus der MPS rausgegangen sind.

Die Geschichte hat aber noch einen viel besseren Gag: ManN/frau stelle sich vor, nobody hätte ROFLseine LV nicht im Puff auf den Kopp ge­hauen, sondern hätte vorige Woche MPS gekauft😎 Dann wür­de nun ein nobody auf der Tastatur rum­hacken, der über Nacht 6,4 Millionen EURO verdient hat😛 Glücklich ist, wer verpisst, was nicht mehr zu halten ist
headercolli
PS: nobody liebt die Toskana … hab ich das schon mal erwähnt😛😎
ROFL