Schlagwörter

, , ,

Ein kleines städtebauliches Kleinod Wesselings sind die beiden Inselhäuser. Hier das Inselhaus I in der Bahnhofstraße
inselhaus1
Und in diesem Kleinod versteckt sich ein weiteres:
ca1
Chez Amélie … meine Mensa. Amelie, das ist Frau Schmitz und die macht gött­liche Crêpes. Ich futter da die Karte rauf und runter, allerdings vorerst nur die Herz­haf­ten, z.B. mit Lachs und Frisch­käse … eine Offen­barung. Nun muss ich „Amélie“ Schmitz nur noch dazu über­reden, ihre herz­hafte Kochkunst in Galette zu wrappen😛 Außerdem gibt es frische Salate, die sich nobody aber für Frühling und Sommer aufspart, und Baguette … da kannste den Subway-Driss nur in die Tonne treten.

Und dann ist da noch der Patron …
ca2
Herr Schmitz mit „TZ“, wie „Tür zu!“ … kölscher Adel. Der ist für die Suppen zuständig. Jeden Tag eine andere, frisch aus der Marmite. Frau Schmitz war noch nie in Frankreich😛 aber Amélie, die aus dem Film, kennt sie natürlich. Sie auch? Wenn nicht, dann wieder ein TV-Tipp von nobody.
ca3

PS: Der Link da oben, also der Film „Amélie“, das ist HD-Quali … ich sach dat nur, weil erst ein kosmologeleier das Ding gesaugt hat. Amélie gehoert einfach in jede Sammlung … nobody macht das hier ja nicht zu Spass. Link mit Firefox oeffnen, Recktsklick, Inhalte oder so, Medien, Film auswaehlen … hat so um die 1,3 GB … saugen, zur DVD frickeln, fertisch😎