Schlagwörter

, ,

Liebe Staatsschützer! Als nobody am Freitagmorgen, nach in Hannover durchge­mach­ter Nacht, den Brief vom 12. Oktober 2016 vor­fand, da habe ich mich zu­nächst gefragt, wen ich denn diesmal be­leidigt habe. Aber dann haben meine über­müdeten Äuglein gesehen, dass ich diesmal als Zeuge fun­gieren soll und zwar bei einem zumindest in Kölle fünf Monate alten Fall, wenn ich das Ak­ten­zeichen rich­tig ein­ord­ne. Da mich dazu schon andere Dienst­stellen, nicht nur NRW, interviewt haben, vermutet nobody, dass die Aus­wertung meiner „EDV-An­lage“ was gebracht hat. Ich helfe ja gerne, aber Al­les, was ich zu dem Fall weiß, ist auf meinen Schlepptop ge­speichert, den KHK Bu*** & Co. kon­fisziert haben. Da müss­te ich mich wieder einlesen, wobei es nobody freut, dass mein Notebook den Trans­port bei laufender Festplatte überlebt hat. BTW: Wie geht es meinem Handy, das hoffent­lich auch noch unter den Asservaten weilt. Es müsste wieder aufge­laden werden, denn der Prepaid-Monat ist abgelaufen. Die nutzlos abgelaufene Zeit vom 8. bis 30. September 2016 werde ich der Staats­kasse dann später in Rechnung stellen … und noch ein wenig mehr.