Schlagwörter

,

kommÜberraschend lüftete diese Woche der Kommersant das „Ge­heim­nis“, dass Vladdie das Министерство государственной безопасности (МГБ) wie­der­be­le­ben will. Nicht das „Geheimnis“ über­rascht, son­dern dass es im Kommer­sant steht. Der Kreml wählt Medien, zu denen er Infos durch­sticht, sehr ge­wis­sen­haft aus. In jüngster Zeit fällt auf, dass dabei die Wahl im­mer öfter auf den Kommer­sant fällt. Das soll Seriö­sität sug­gerieren. Aber spätes­tens seit der Fe­der­füh­rung des Kommersant bei der Be­richt­erstattung über den fetten Dill-Ter­ro­risten auf der Krim ist klar, dass der Kommersant auch zum System Putin ge­hört.

Anyway … ein überraschendes Geheimnis ist die Neu-Gründung des МГБ nicht. Vladimir Putin ist der zweite KGB-Chef auf dem Thron der Russki Mir. Erster war der alters­schwache Juri Andropow, der von 1967 bis 1982 Vorsitzender des KGB war und im Anschluss daran für 15 Monate Generalsekretär des ZK der KPdSU.

In Russia Beyond the Headlines fabuliert der frühere Moskauer Polizeichef Arka­dij Muraschow, dass es so ein Ministerium für Staats­sicherheit ja schon immer gege­ben habe, bis auf die letz­ten 25 Jahre. BULLSHIT! Nach Stalins Tod wurde das МГБ auf­gelöst und in diverse Dienste zerlegt. Vladdie will bis 2018, noch vor seiner Wiederwahl, den Umbau dieser Dienste abschließen. Im neuen МГБ wer­den sich auch Teile des Innenministe­riums und des Kriegsministeriums wie­der­fin­den.

nobody ist gespannt, wer das neue Supersicher­heits­ministerium lei­ten wird. Ich tippe auf Viktor Solo­towBetty auch  😛 nu scheiß dir nit ins Spetzebötzche😎