Schlagwörter

, ,

Die Grünen Katja Dörner und Volker Beck haben was zusammen ausgebrütet. Ein Kind soll bis zu vier Eltern haben können dürfen. Neben den biologischen Eltern sollten bis zu zwei soziale Eltern die „elterliche Mitverantwortung“ er­hal­ten können – unabhängig von Trauscheinen (SPIEGEL). Das kann nobody mü­he­los toppen.

  1. Nehmen wir 2 stinknormale Menschen, ausnahmsweise Männlein und Weib­lein. Die bekommen ausnahmsweise sogar ein Kind zusammen und machen sich so zu stinknormalen Eltern: Mut­ter 1 + Vater 1.
  2. Nun lässt sich Mama geschlechtsumwandeln … voll normaaal … und schon hat 1 Stück Kind = 2 Väter.
  3. Der Umstand, nun mit Vater 2 verheiratet zu sein, veranlasst Va­ter 1 ein sich schei­den zu lassen und zugleich schwul zu werden … voll normaaal … und männ­lich zu heiraten, wodurch Kind 3 Väter hat.
  4. Denkt sich Vater 2, was mal Mutter 1 war, das kann ich auch und traut sich mit neuem Vater 4, was man früher voll normaaal Stiefvater genannt hätte.

Geil, wa?! Auf sowas können nur kinderlose Schwule kommen😯 Neee, nobody ist weder kinderlos noch schwul, aber Beck ist Schwul und die Dörner kinderlos, wes­wegen sie bei den Grünen auch für Kinder und Familie und so’n Gedöns zu­ständig ist.

Und dann wundern sich die GRÜNEN, dass nur Wenige sie wählen.