Schlagwörter

, , , , , , ,

Das ist kein echtes Italienisch, sondern Sizilianisch und bedeuten, dass man den Kindern und dem Geld nie vertrauen darf. Diese sizilianische Lebensweisheit muss auch auf Paul Manafort ange­wandt wer­den, denn Oma und Opa wa­ren Ein­wanderer aus Sizilien.
mafiafort
Den filmischen Mustermafiosi Paul Sorvino, alias Paul Cicero aus „Goodfellas„, kennen Sie sicher noch. Und rechts ist Manafort 😎 Also ich finde, der könnte sofort für Sorvino als Cicero einspringen.

Und um Geld geht es auch. Geld, das Paul Manafort von Janukowytsch er­hal­ten ha­ben soll. Ins­gesamt könn­ten es nach In­fos der New York Times über 12 Mil­lionen Dol­lar gewe­sen sein. Noch weiß man nix Ge­nau­es, aber neu sind diese Spe­kulationen nicht. Neu sind nur die jetzt auf­ge­tauchten schrift­lichen Indizien.

Dass Manafort von Janukowytsch bzw. der Ukraine Geld bekom­men hat, bevor sich Vladdies Marionette nach Russland abge­setzt hat, ist auch nix Neues, denn Manafort hat für Janukowytsch Lobbyarbeit übernommen. Aber bei den 12,7 Mio. Dollar soll es sich um zusätz­liches Schwarzgeld handeln (dazu auch kurz der SPIEGEL). Wofür?

Nun, um Trump wird es dabei noch nicht gegangen sein. Der hat zwar schon früher mal über Präsidentschaft fabuliert, aber das war vor dem Maidan und Manafort ist seit einem Jahr bei der Kampagne. Aber die Beziehungen waren da und Mafia-Connection ist immer gut. Die Beziehungen zwischen dem KGB und der Mafia sind nicht erst legendär, seit Silvio der Buddy vom Vladdie ist.

OK, warten wir ab … aber das ist noch nicht alles. Schon vor zehn Tagen hat the Atlantic (Vorsicht, ganz, ganz pöhse trans­atlantische Propaganda mit meist erstklassigen Infos) in ungewöhlich ausführlicher Form über die Trumps Con­nec­tion zum Krem spekuliert. Auch hier gilt: Nix Genaues weiß man nicht.

Und nun kam gestern die dumm gefickte Pierson noch einmal dran, jetzt bei FOX, und wurde von Arthel Neville zer­hackt, gegrillt, durchgekaut und wieder ausge­spuckt (lesenswert: RAW-Story). Es war abenteuerlich, mindestens so aben­teuerlich wie Obamas Ein­marsch in Af­ghanistan, wie Katrina Pierson „be­grün­dete“, warum the Donald seine Steuererklä­rung nicht vor­legt. Für Out­sider: FOX ist ei­gent­lich Trumps Propaganda-Sender.

Die Erklärung für den Eiertanz ist ganz einfach und nobody hat es schon mehr­fach angedeutet: Trump ist pleite. Der braucht nicht nur Geld, der nimmt es auch von jedem.

Ergänzend zu Trump und Putin: der Esquire.

Advertisements