Schlagwörter

, , , , ,

msplogoDas ist das Motto der „alternativen Medien“: Friss Scheiße! Der blöde Wolff tritt heute gleich doppelt den Beweis an, bei TELE­PIL­LE­PALLE und bei SPUTINKI ist seine Scheiße gleich zweimal zu le­sen und nobody will nicht wis­sen, wie vie­le toitsche Dumm­Dödel sei­nen Scheiß fres­sen. Der blö­de Wolff fa­bu­liert:

    Der Plan sieht vor, zusammen mit Goldman Sachs, Santander, Citi­bank, Bank of America Merrill Lynch, der Crédit Suisse und der Deutschen Bank eine Ka­pi­taler­höhung im Umfang von 5 Mrd. Euro „zu ermög­lichen“ und bis zum Herbst einen „Strategie­plan“ für die Monte dei Paschi vor­zu­legen.
    Allein die Auf­listung der „Retter“ ist bezeich­nend: Alle sechs Ban­ken zählen zur­zeit zu den größten Hal­tern von Derivaten. Sie wer­den sich hü­ten, die Höhe der bei ihnen ab­geschlos­senen Kredit­ausfall-Ver­sicherun­gen auf die Monte die Paschi be­kannt zu geben, aber man kann ge­trost davon aus­ge­hen, dass es sich um be­deuten­de Summen handelt, ihnen also gar keine andere Wahl blieb, als sich an dem Plan zu beteiligen.

Um was geht’s? Um die Monte, über die ich am 29. Juli 2016 ausführlich gesenft habe mit der Prophezeiung: „Die Monte wird nicht sterben, denn al­lein in ih­ren geheiligten Hallen am Fondaco dei Salimbeni schlum­mern Milliarden­wer­te an Kunst. Aber sie wird mehr als nur Fe­dern las­sen und das ist auch gut so.“ Und so isses gekommen.

Die EZB hat den Rettungsplan genehmigt und das Konsortium der „Retter“ steht, obwohl die Mafiosi von der Unicredit wohl anderes im Schilde geführt haben. Die „Retter“ sind die Emissionsinstitute. Gugg ins Börsenlexikon der FAZ, du blöder Wolff, wenn du nicht weißt, was das ist. Die sind dazu da, damit der Mann von der MPS nicht mit seinem Eselskarren über Land ziehen muss, um die Neu-Aktien im Werte von 5 Mrd. Euro an den Mann zu bringen. Das machen jetzt die „Retter“ und die verdienen gut daran.

Gut verdienen werden auch diejenigen, die kaufen und der Kurs der Monte geht schon hoch … klar, viel tiefer ging’s ja auch kaum 😛 Natürlich wird der Kurs nach der verwäs­sernden Emis­sion wieder kurz fallen, weil ein paar hibbelige Parkett-Hipster nicht rechnen können, und ein Kauf ist auch nix für Anle­ger, die auf Divi­dende hoffen, aber bereits auf Jahressicht sieht nobody wieder die Son­ne über dem Chianti schei­nen. Vor einem Jahr stand die MPS bei 1,74 und wenn sie in einem Jahr nicht über 1,50 steht, dann fress ich eine Be­sen und die an­de­ren, die dem blöden Wolff glauben, fressen weiter Scheiße 😛 Aktuell liegt der Kurs bei lächerlichen 0,27 Euro … ein Schnäppchen, dass sich in einem Jahr ver­fünffachen wird.

Advertisements