Schlagwörter

, , , , , ,

Mit „dann stimmt was nicht in Syrien„, habe ich gestern den Spaziergangssenf geschlossen. Heute lese ich in der FAZ: „Bruch zwischen Al Qaida und Al-Nusra-Front„. OK, nicht schlimm und nicht ganz neu, aber immerhin jetzt offiziell. Teile von Al-Nusra wurden bisher unter der Hand von Israel unterstützt 😯 Nun hat sich aber diese Koranisten-Truppe in den vergangenen Monaten völlig um­ori­en­tiert. Wohin, das ist noch nicht raus. Aber nobody hat eine Vermutung.

Mohammad Reza Naqdi hat doch die Tage Quneitra besucht und das wurde sogar ganz offiziell, wenn auch verspätet von FARSnews kommuniziert, sagt man heute, glaube ich. Zuviel Info?

Mohammad Reza Naqdi ist kommandierender General der Basij, der gefürchteten iranischen Milizen, die die grüne Revolution niedergeschlagen haben. Und Qun­eitra liegt auf der syrischen Seite des Golan. Von Qun­eitra aus wurde Israel beschos­sen, bevor die IDF dorthin spazieren flog. In das Gebiet hat sich auch Al Nusra zurückgezogen, nachdem die Russen in Latakia aufgeräumt hatten. Aber Quneitra ist Hizbollah-Gebiet, Warum „aber“?

Hizbollah sind Schiiten, wie Mohammad Reza Naqdi, der die Hizbollah unter­stützt. Das passt also zusammen. Aber Al Nusra sind Salafisten, also sun­ni­ti­sche Koranisten. Das passt gar nicht.

Nun ist Al Nusra sehr „fexibel“, um es mal vorsichtig auszudrücken. Denen geht es nur um Knete. Wenn Al Nusra Knete von Israel nimmt, dann nehmen die Kopp­abschneider sie auch von der Persern. Die Perser kämpften in Syrien bisher an der Seite von Vladdie. Vladdie kämpfte bisher offi­ziell gegen Al Nusra, hat aber mit Bibi die Friedenspfeife geraucht und Bibi bombardiert die Hizbollah, was die „Leibgarde“ von Assad ist, der wiederum Vladdies Buddy ist. Verwirrend, ich weiß, aber die Welt ist so 😎
fieldtour
Wenn nun Mohammad Reza Naqdi ohne Uniform (!) die Grenze zu Israel in­spi­ziert, will er dann seinen dortigen Urlaub vorbereiten? Sollen Basij, Al Nusra und Hizbollah gemeinsam Israel angreifen? WC … wohl caum. Das demonstrative Auf­treten von Mohammad Reza Naqdi in Quneitra ist eine Botschaft. nobody der Optimist hört Friedenstauben zwitschern.

Advertisements