Schlagwörter

, , , ,

Heike Klovert meint im SPIEGEL, wenn es darum geht, wer wem nicht die Hand geben will, regen sich derzeit zu viele Menschen zu schnell auf. Es geht wieder einmal um den nächsten Fall, in dem ein Schüler seiner Lehrerin aus mus­li­mi­schen Gründen den Handschlag verweigert. In der Schweiz kennt man das schon nicht anders und hier wird man sich daran gewöhnen. Das meint auch Parvin Sadigh in der ZEIT: „Kunden und Kollegen müssen sich ans Kopftuch gewöhnen„. Man gewöhnt sich an allem, sogar am Dativ. Also gehe ich mir ein Kopptuch kaufen und laufe verschleiert durch die Stadt und schüttele jeder Muslima die Hand. Vielleicht gewöhnen die sich ja daran.

So eine Dummbratze von Verschwörungstheoretiker würde sich vielleicht über die Zusammenhänge und das cui bono Gedanken machen, aber doch nicht nobody.

Kleine Muselmädchen müssen nicht zum Schwimmunterricht und wenn, dann mit Burkini. Hat man sich dran gewöhnt, so wie manN sich daran gewhnt hat, dass in öffentlichen Bädern die überlangen Schwimmbutzen für die Kerls ver­bo­ten wurden, weil zu viel Stoff ist unhygienisch … es sei denn es ist ein Burkini. Also kauft sich nobody einen Burkini und geht ins Freibad. Die werden sich schon dran gewöhnen.

Gewöhnt hat man sich daran, dass Muselminchen nicht mit auf Klassenfahrt müssen, weil ProMo vor fast 1400 gesagt hat, dass Frauen ohne männliche Begleitung aus der Familich sich nur einen Kamelritt weit von zu Hause weg­be­we­gen dürfen. Das sind glaube ich so 32 km. Gibt in Schland zwar wenig Ka­me­le, aber dafür jede Menge Hornochsen, die sich daran gewöhnen.

Gerade, seit vergangenen Rammeldann, sind wir uns daran am Gewöhnen in der rheinischen Verlaufsform, dass Lehrer auf hungernde Muselkindchen beim Sportunterricht Rücksicht zu nehmen haben. nobody ist schon gespannt, woran wir uns kommenden Rammeldann zu gewöhnen haben, oder bis dahin in vor­aus­ei­lendem Gehorsam, aka Unterwerfung = Islam gewöhnt haben werden.

Gewöhnen werden wird uns auch an zwangsverheira­te­te min­der­jäh­ri­ge Mäd­chen … also wenn das OLG Bamberg das schafft, dann schafft nobody das auch.

Wir haben uns auch daran gewöhnt, dass der Kümmelsultan der Osmanen mit der toitschen Justiz den Molli und hier Wahlkampf macht in der Kölnarena oder wie der Henkelmann gerade gesponsert heißt.

Wir haben uns schließlich auch daran gewöhnt, das dieser EhrdoWahn gesagt hat: „Die Moscheen sind unsere Kasernen, die Minarette unsere Bajo­nette, die Kuppeln unsere Helme und die Gläubigen unsere Soldaten„. Regt sich doch keiner mehr drüber auf … also nobody jedenfalls nicht. Ist doch ein freies Land. Hier kann jeder tun und lassen was er will, bis es so frei wie in der Türkei, oder Russland oder was weiß nobody schon ist. Dann sieht man gewöhnlich weiter.

Advertisements