Schlagwörter

, , , , ,

TELEPILLEPALLE übertrifft sich wieder selbst.
barizug

Ok, kann passieren, jedenfalls bei TELEPILLEPALLE. Aber dann der Inhalt. Lesen Sie sich mal durch, was Jenny Perelli am Ende bläht:

    Italien ist kein Land für Familien, denn es herrschen keine optimalen Be­din­gun­gen für Mutterschaft und Jenny PerelliFa­mi­lien­pla­nung. Aus­ser­dem bleibt die Ur­sprungs­familie defini­tiv das ein­zige so­ziale Auffang­netz für junge El­tern. Also le­gen die Ita­liener ein ex­trem ver­ant­wor­tungs­volles Ver­hal­ten an den Tag und setzen, trotz Franziskus Ver­hü­tungs­po­li­tik, kei­ne Kin­der in die Welt. „Ave, Caesar, morituri te salutant!“

Nun könnte man Jenny Anna Maria Perelli … die gibt’s wirklich 😎 zugute halten, dass sie Italienerin ist und deshalb mit der deutschen Sprache hadert, aber Jenny, die immer so einen Scheiß schreibt, kommt aus München … stimmt, jetzt wo Sie es sagenStoiberismusL wie Lot: gludernde

Mehr?

Er fehlt mir so 😛 TELEPILLEPALLE wird nobody nicht fehlen, wenn dieser Trash-„Journalismus“ endlich abkackt.

Advertisements