Schlagwörter

, , , ,

Als ich mich gestern über die Aluhut-Parlamentarier aufgeregt habe, habe ich gelernt, dass die Chemtrailer ihre VT-Scheiße jetzt Geoengineering nennen (NOZ). Geoengineering klingt auch irgendwie besser, wissenschaftlicher, tech­nischer und das gibt es wirklich 😯 und ist ein uralter Hut.

Als bleiner Bub ist nobody in den Sommerferien immer mit der Pfarrgemeinde nach Glen in Südtirol gefahren. Glen gibt’s heute nicht mehr. Ist jetzt Teil von Montan. Egal … bei der ersten Fahrt nach Glen, da war ich so 10 oder jünger und dort habe ich viel gelernt. Z.B., dass Südtirol zwar Italien ist, die Menschen dort aber deutsch sprechen … oder was in der Art. Dass Berge Scheiße sind, hab ich auch dort gelernt und dass man Wolken abschießen kann.

Es war ziemlich heiß und schwül und hatte wohl länger nicht mehr geregnet und dann zogen schwarze, unglaublich bedrohlich aussehende Gewitterwolken auf. Da haben die Bauern im Ort so ’ne Art Silvesterraketen aus ihren Schuppen geholt und auf die Wolken geschossen. So sah das jeden­falls für mich damals aus. Ich dachte, das ist eine Art Hokuspokus, ein Zauber, um die bösen Ge­wit­ter­geister zu vertreiben. Nöö, ist anders. Die Bauern hatten Angst, dass Hagel ihren Wein, also die Reben zerstört und deshalb haben sie Hagelschießen veranstaltet. In den Raketen ist Silberiodid drinnen und damit werden die Wol­ken geimpft und statt Hagel kommt dann nur norma­ler Regen raus … aber frag mich nicht nach Sonnen­schein … was hat das geplästert … und wir Kids haben nackig auf der Straße im Regen getanzt, während in dem Tal der Donner schall­te, als ginge die Welt unter. Und dabei hatten wir keinen Aluhut auf und haben es trotzdem überlebt.

Advertisements