Schlagwörter

, , , ,

nimm2

  • Was tun, wenn die. Falschen ge­win­nen?“ fragt nonchalant der Pseu­do­in­tel­lektuelle di Lorenzo in der ZEIT (Print, Paywall oder so (PDF) 😎
  • Ist das Volk zu doof für Volks­ab­stim­mun­gen?“ fragt plump Dirk Schümer in der WELT.
  • Jan Fleischhauer hat im SPIEGEL für Einige eine Antwort: „Man kann dem Volk nicht trauen.“ Wie ich ihn zu kennen glaube, meint Jan das entgegen seinen Beteuerungen ernst.

nobody hat für jeden eine Antwort. Aber zuerst müssen Sie mir eine Frage be­ant­worten: Sind Sie Volk? JA?! Dann sind sie doof!

Aber das ist nicht Ihre Schuld, sondern die Schuld von Volxbefragungen, aka Re­fe­ren­dumm. Man kann je­den be­fra­gen und da­rü­ber ab­stim­men las­sen, ob der Him­mel schwarz oder weiß ist und je­der kann da­zu ei­ne ab­geb­ba­re Mei­nung ha­ben. Wer blind ist, kann den Nach­barn fra­gen: Ist der Him­mel weiß oder schwarz? Wer der Ant­wort des Nach­barn miss­traut, kann der Wahl fern­bleiben.

Sollten alle vom Volx machen, denn wir sind blind und daher blöd. Und selbst wenn wir sehen, mit den eigenen Augen sehen, dass der Himmel grau ist, wer­den viele mit schwarz oder weiß abstimmen, weil grau nicht vorgesehen ist.

nobody schaut aus dem Fenster und sagt voraus, dass es bald regnen wird. Aber danach fragt ja keiner und wer will schon wissen, was in der Zukunft ist. Hier und heute wird gewählt zwischen BREXIT und ? AfD und ? Trump und ? Frieden oder ?

Krieg kommt auf Stimmzetteln nicht vor, oder haben Sie schon einmal von ei­nem Referendumm gehört, in dem das Volx zwischen JA Krieg oder NEIN Frie­den wäh­len durf­te? Siehs­te, no­body auch nicht. Aber ich hö­re gera­de vie­le Volx­stim­men, die blö­ken: Putin will kei­nen Krieg! Lasst uns da­rü­ber ab­stim­men. nobody spinnt wie­der, denn die Stim­men ha­ben Sie noch nie ge­hört. Oh doch, das ha­ben Sie. Sie ha­ben sie nur nicht rich­tig ver­stan­den.

Die Frage lautet: Sollen wir uns verteidigen? Gegen wen denn? Putin will doch Frieden? Also NEIN!

Aber wenn das Volx so doof ist, sind dann Wahlen nicht so schlecht wie ein Referendumm? Nein, Wahlen sind gut, wenn man die Chance hat, nach einer Wahl­periode von vier bis fünf Jahren den sich als Wahlirrtum Entpuppenden abzuwählen. Die Chance hatten Russen nie. Rus­sen haben nie eine Chance.

Putin wurde nicht gewählt, als er vom besoffenen Jelzin als Zarewitsch auf den Kremlthron gesetzt wurde. Und fast 16 Jahren später fragt man sich nicht nur in Mos­kau: Wo kam der denn so plötzlich her? nobody fragt Sie: Warum wurde er nie abgewählt? Hat er seine Sache für sein Volx so gut gemacht? Hat es so etwas wie Putins Sockenpuppenspiel mit Medwedew in einer Demokratie schon jemals gegeben?
rusprez
In meiner Timeline mit Blick in die Zukunft der russischen Demokratur ist Putin un­ter­schied­lich fett. weil er anfänglich 2000 ungewählt nur 5 Monate Präsi­dent von Wodkas Gnaden war und am 21. November 2008, kaum dass Sockenpuppe Medwedew Präsi­dentregent, nein, nur Thron­warm­halter spielen durfte, hat die Duma die Amts­zeit von vier auf sechs Jahre verlängert, aber nur die des Präsi­den­ten und nicht auch die Wahl­perio­de der Duma und ob­wohl von Med­wed­ew zu „ver­ant­worten“ galt Art. 81 der rus­sischen „Ver­fas­sung“ erst ab 2012, also für Putins Wie­der­wahl. Putin woll­te so­gar sie­ben Jah­re ha­ben (Russland aktuell). Typisch Bon­bon-KGB: Nimm 2 wenn du 1 behal­ten willst. Die FAZ schrieb da­mals treu­doof: „Mit den Ver­fas­sungs­änderun­gen berei­tet Präsident Medwedejw womöglich die Rück­kehr Putins in das höchste Staats­amt vor.“ OMG O_o Wenn man von Russland keine Ahnung hat, sollte man nix drüber schrei­ben. BTW: In der deutschen Fas­sung von Art. 81 steht im­mer noch „vier Jah­re, an­ders als in der fran­zö­si­schen oder engli­schen Über­setzung. Wahr­schein­lich hat der Kreml noch kei­ne Zeit ge­habt, den toitschen Text zu ändern.

Russen werden auch künftig keine Wahl haben, wie sie auch hatten am 21. Juni 1941 keine Wahl hatten und keine Wahl haben werden, wenn der Irre Iwan zum Angriff bläst … eigentlich hat er längst geblasen, aber im hybriden Krieg klingen die Trompeten von Jericho anders und deshalb haben wir sie überhört.

Advertisements