Schlagwörter

, , , , , , ,

dcleaksnobody weiß gar nicht, ob ich das über­haupt erzählen darf, aber nach­dem der begriffsstutzige Zauber-Anwalt Markus Kompa aus Kölle schon ALLES ver­raten hat … um ganz ähr­lich zu sein: erst Kompa hat nobody auf die Spur ge­bracht.

Gelegt hat der Aluhut die Spur in TELEPILLEPALLE mit dem Leak vom Leak: „Geleakte E-Mails des Ex-NATO-Kommandanten belegen Kriegspropaganda„.

Dascha manen Ding … die Sicherheit der westlichen Welt ist bedroht, weil „Hacktivisten in der G-Mailbox des mächtigen Generals … Emails gefunden hatten“ … nein, Kompa besser ganz wörtlich nehmen, sonst klagt der Anwalt wieder, weil man ihm das Wort verdreht:

    Inzwischen wurde durch The Intercept ein Leak bekannt, der Steinmeiers Sorgen vor dem eifrigen Kriegsherrn bestätigt. So erschienen auf der anonymen Enthüllungswebsite DCleaks E-Mails, die angebliche Hacktivisten in der G-Mailbox des mächtigen Generals gefunden hatten. Darin empörte sich der Stratege gegenüber Personen im Pentagon-Umfeld über Präsident Obamas Bedenken, dass die NATO in der Ukraine als Bedrohung empfunden werden könnte. Im Februar hatte wiederum Breedlove vor dem US-Kongress Russland als „eine existentielle Bedrohung für die USA und deren europäische Verbündete“ bezeichnet.

Leider verrät Kompa nicht, was da geleakt wurde, aber allein der Umstand, dass der höchste Militär Europas gmail 😯 benutzen soll, muss doch … naja, kann schon sein … Breedlove war noch nie die hellste Kerze auf der Torte, aber wer Korea kommandiert, der muss eben irgendwann einmal SACEUR werden … so ist das eben in Amiland.

Neugierig nobody zu Glenn Green­walds leaki­gem Intercept. Das nimmt zwar kein Schwein mehr ernst, aber viel­leicht hat der Buddy vom Eddy ja mal was Dolles. BTW: Da­mals, bei den NSU-Leaks, war Glenn fast täglich in kleinen kosmos, aber das hat dann nachgelassen.

    „Hacked Emails Reveal NATO General Plotting Against Obama on Russia Policy
    RETIRED U.S. AIR FORCE Gen. Philip Breedlove, until recently the supreme commander of NATO forces in Europe, plotted in private to overcome President Barack Obama’s reluctance to escalate military tensions with Russia over the war in Ukraine in 2014, according to apparently hacked emails from Breedlove’s Gmail account that were posted on a new website called DC Leaks …

OK, das ist auch nicht viel mehr als bei TELEPILLEPALLE, aber immerhin gibt es zwei general Mehls zu betrachen. Also weiter der Spur gefolgt zu DCleaks.

Hui, das ist aber viel Mehl vom General 😯 Naja, eigentlich nicht vom General direkt, son­dern bei ge­nauerem Hinsehen von seinen „Brief­freunden„, wie Mar­kus Kompa sie nennt, wobei der kölsche Zau­ber-An­walt den „Kriegslobbyist Phillip Karber, Präsi­dent der Potomac Foundation“ beson­ders erwähnt. Karber, den kannte ich gar nicht … OK, die Wiki kennt ihn auch nicht, aber das Propa­ganda­blatt von Donald the Trump, die Washington Times (nicht zu ver­wech­seln mit der Postist mir hier im klei­nen kosmos auch schon mal pas­siert), hatte wenigsten zwei Zitate von Karber.

Anyway … muss ein wichtiger Mann sein, dieser Karber, denn er berät PHILIP MARK BREEDLOVE per Mehl in Sachen Ukraine … ob ge­fragt oder unge­fragt, bleibt unklar, denn es ist zwar viel general Mehl zu lesen, aber nicht alles, denn sonst hätte Breedlove ein freud­loses Leben.

Die alte Klatschtante nobody interessiert sich aber für alles … wenn es mich in­ter­essiert … und nobody hat inter­essiert, wie DCleaks an die GMehls kommen konnte. Man muss ja nicht alles glauben und dass Breedlove die Mehls im Cache seines Gmehl-Accounts vergessen hat, wie zu lesen ist … naja

Auf Reddit sagt User cBlackoutCalifornia, dass der general Account gehackt wurde, weil „… his password is ’natogeneral1′ as it turns out“ 😎 schon klar Mann und der Nutzer­name ist „warmonger“ 😎

Aber dann stoße ich zufällig auf die Lösung, dort wo man sie nicht vermutet … es sei denn, man ist so ein alter Pervers­ling wie nobody und sucht immer la femme 😆

Da gibt es nämlich eine Breelove-Mehl, die der General an sich selbst schickt und zwar als Wei­ter­leitung einer Mail, die er selbst bekommen hat. OK, sich selbst zu mehlen ist nix Unge­wöhnliches … hat nobody auch schon mal gemacht … und damit sich der kurz­ge­dächtige General später zu Hause nicht wundert, warum er sich selbst mehlt, er­klärt er es sich auch gleich, was den Vorteil hat, dass der Leser bei DCLeaks sich auch nicht wun­dert. Geht zwar nur um Fa­mi­lien­fotos, was langweilig ist aber wenn nobody schon mal liest, dann liest er alles:

    From: Phil Breedlove
    Sent time: 04/27/2012 06:59:03 PM
    To: Breedlove, Philip M Gen MIL USAF AF/CV
    Cc: elpowell@windstream.net; swllmom42@bellsouth.net; meanlean1@yahoo.com
    Subject: Re: Powell family photos

    Sent from my iPad
    On Apr 26, 2012, at 8:43 AM, "Breedlove, Philip M Gen MIL USAF AF/CV" wrote:
    > Patricia
    > Sorry for the much delayed reply. It has been incredibly busy here in
    > Washington. I am forwarding this to my home address. Once I get this on my
    > "personal" computer at home I will also forward some pictures and pass words
    > from my family. I am excited to reconnect!!
    > Phil
    >
    > General Philip Breedlove, USAF
    > Vice Chief
    >
    > -----Original Message-----
    > From: elpowell@windstream.net [mailto:elpowell@windstream.net]
    > Sent: Thursday, April 12, 2012 2:06 PM
    > To: Breedlove, Philip M Gen MIL USAF AF/CV; swllmom42@bellsouth.net;
    > meanlean1@yahoo.com
    > Subject: EXTERNAL: Powell family photos
    >
    >
    >
    > Hello cousins,
    >
    > It has been many, many years since I have seen all of you. My son is
    > graduating from High School this May, and I thought I could use this
    > announcement as an opportunity to reach out and say hello. Matthew, my son,
    > has not yet decided what he wants to do after School. He is leaning towards
    > a technical school, but he is taking his SAT just in case he decides to go> to a college. Earl and Lois are doing well. Mom is in recovery from surgery
    > slowly. Dad stays busy in the yard. He does not get out hunting and fishing
    > as much as he wants, but my husband says he can still out fish everyone.
    > I'm sending a few photos of everyone. I hope that we all will meet again
    > one day.
    >
    > Best wishes to all of you.
    >
    > Patricia (Powell) Knight
    >

Das werden Sie jetzt nicht sehr spannend gefunden haben, genauso wenig wie mei­nen Senf, aber glauben Sie dem alten nobody, das ist waaahnsinnig span­nend. Laden Sie sich doch mal das Ori­ginal des geleakhackten Mehl runter. Fehlt da nicht was?I’m sending a few photos of everyone„. Wo sind die Fa­mi­lien­fotos? Hat Patricia verges­sen! Oder Breedlove hat sie nicht mit an sich selbst wei­ter­ge­lei­tet. Schon mög­lich, aber wo ist dann im Header das …

    Content-Type: multipart/mixed;
    ...
    ------=_NextPart_*****
    Content-Type: image/png;
    name="****"
    Content-Transfer-Encoding: base64
    Content-Disposition: attachment;
    filename="****"
    usw?

OK, hat Breelove vorher gelöscht O_o Und vor allem: WTF is Patricia (Powell) Knight? nobody hat keine Ahnung, aber DCleaks bringt sie irgendwie familiär mit Colin Powell 😯 in Verbindung. „Cousin“ von Breedlove soll Patricia sein.

nobodys Buddy aus Mons hat Urlaub, deshalb muss ich das mit „Cousine Patricia“ vorerst mal so hinnehmen … ist aber auch wurscht, denn es geht um diesen Satz hier:

    Once I get this on my „personal“ computer at home I will also forward some pictures and pass words from my family. I am excited to reconnect!! Phil

Warum will der General Passwörter mehlen und warum schreibt er sie getrennt? Und ist Breedlove wirklich ein !!!11!!-Typ? nobody weiß es nicht, also suche ich weiter.

Wer steckt hinter DCleaks? Gibt es seit April 2016. War erst über GoDaddy registriert und jetzt bei einem Provider in Malaysia. Geleakt wurde bislang nur belangloser Klatsch, meist im Zusammenhang mit Killary Clinton. Nix Neues. Und dann kam der General Breedlove am 1. Juli 2016, am Tag seiner Pensionierung. Glückwunsch! Nicht an Phil, lemaysondern den Rest der Welt, die dadurch was si­che­rer geworden ist :mrgreen: Der Typ war wirklich eine Militärische Knallcharge. Er­innert nobody an den General Curtis LeMay aus „Thirteen Days“ … Flieger halt wie Breedlove … glauben immer noch, Kriege könn­ten aus der Luft ge­won­nen wer­den. Naja, jetzt ham­mer ja den Curtis 😆 nicht schon wie­der Scaparrotti, den Bodenmann.

Anyway … mit dem anonymen DCleaks kam nobody nicht weiter. Also die Spur wieder rückwärts gerobbt zu Intercept. Die Story vom geleakten Generalmehl ist von Zaid Jilani. Jilani schreibt für AlterNet. Alternet wird von der Ford Foundation finanziert, sagt die inglitsche Wiki. FORD!Phillip Karber, Al-’03; former Ford executive„. Das passt! Auch wenn Karber das in seiner Vita verschweigt, aber die Seite hat die URL „phillip-a-karber-2“ und „phillip-a-karber“ bzw. mit „-1“ gibt es nicht … also wurde die Seite zum zweiten Mal angelegt.

Bei Karber könnte nobody jetzt weitermachen … aber ganz ääährlich … dazu habe ich überhaupt keinen Bock. Denn Breedlove ist Rentner und der Dritte Weltkrieg ausgeblieben.

Achja, was wurde denn in DCleaks über Breedlove geleakt? Nun, der Mehl­ge­ne­ral wollte angeblich von Colin Powell wissen, wie er an Prez Barack Obama dran kommen kann, um den davon zu überzeugen, dass nicht nur die ISIS wichtig ist, sondern auch die Russen in der Ukraine. Tja … das ist jetzt dumm gelaufen, denn entweder hat Breedlove keinen Termin gekriecht, oder Obama hat das nicht interessiert.

Warum ich das in epischer Breite hier so quarktrete? Um zu zeigen, wie be­kloppt ich bin, wenn ich mal Lunte gerochen habe und natürlich um zu zei­gen, wie bekloppt Markus Kompa und Komplizen von der Aluhut-Fraktion der 5. Ko­lon­ne sind. Und außerdem ist heute der 4. Juli und dann muss nobody immer der USA helfen die Welt zu retten 😛