Schlagwörter

, , , , ,

Unter toitschen „Antizionisten“ wie denen vom BDS ist die Kindermordlegende schwer beliebt. Auf Demos z.B. in Duisburg und Stuttgart sieht man gerne das
kindermord
und hört in Frankfurt dieses …

über den Lautsprecherwagen der Polizei 😯

Gestern, am Morgen des 30. Juni 2016, drang auf der Westbank im phan­to­mas­ti­schen Palästina, der arabische Held Mohammad Tra’ayra (19) aus Bani Na’im in das Schlafzimmer der von Hallel Yaffe Ariel ein
Hallel
und erstach die 13-Jährige im Schlaf (SPIEGEL).
istatort
Warum hat Mohammad Tra’ayra das gemacht? Gerd Burmann meint Tapfer im Nirgendwo weil …

  • es [das Mädchen] Jüdin war
  • weil der stellvertretende Minister für religiöse Stiftungen der Hamas Abdallah Jarbu gesagt hatte, Juden seien „keine Menschen“, sondern „fremdartige Bak­terien“, die „vernichtet“ werden müssen.
  • weil Mufti Muhammad Hussein am Tag der 47-Jahr-Feier der Fatah erklärt hatte, Friede würde nicht kommen, „solange wir die Juden nicht vernichtet haben.“
  • weil Dr. Sallah Sultan, Präsident des Amerikanischen Zentrums für Islamfor­schung auf Al-Aqsa TV in Gazs erklärt hatte, Juden entführten Christen, um sie zu „schlachten“ um „Matzebrot aus ihrem Blut“ zu machen.
  • weil Mahmud Abbas erklärt hatte, Juden würden Brunnen vergiften!

… usw. Alles nicht falsch, aber viel zu kompliziert. Mohammad Tra’ayra hat Hallel Yaffe Ariel erstochen, weil er kein Mensch, sondern Araber ist 👿