Schlagwörter

, , , , , , , , , ,

Die Krim ist ausgelutscht. Der Donbass gibt auch nicht mehr viel her. An der Nord­ostflanke zeigt der pöhse Westen plötzlich Zähne, auch wenn es nur Milch­zähnchen sind. Letzte Hoffnung: Die Entente Nordiale zwischen Finnland und Schweden zerbröselt wie Knäcke­brot. Schwe­den will, das kremlunter­wan­der­te Finn­land nicht … in die NATO. Trotzdem ist dort für Vladdie zur­zeit kein Blumen­topp zu ge­win­nen. Also muss die Südostflanke der NATO herhalten.

Das ist noch nicht die Ukraine. Wäre ein sicherer Kantonist als EhrdoWahns Küm­melsultanat … aber sei’s drum. Noch is­ses das Osmanische Reicht­noch. Von dort kommen die Flüchtlinge … aber weniger … reicht nicht … nicht zur De­sta­bi­li­sie­rung. Genos­se Tsipras, der mit seinen letzen 0,300 die Thermopylen öffnen könnte, kackt ab. Auch keine große Hilfe und Geld zum Schmieren ist keins da. Russland hat fertisch und Gurken-Igor ist verfettelt :mrgreen:
300igor
Was geht (noch). Ägypten. War immer russisch, seit Nassar. Sind zwei Mistral genug? Wohl kaum, denn der Frieden mit Israel ist den Ägyptern mehr wert, außer ein paar Muselbrüdern.

Was sonst? Libyen! Aha! Was wollen wir wetten, dass es da bald zu gar selt­sa­men Aktivitäten kommen wird?
kadmoon
Über Grosny ist wieder Vollmond. Ramsan, der Muselflüsterer des Zaren, ist aufgegangen 😈

Advertisements