Schlagwörter

, , , , , ,

Können Sie sich noch an den 22. Juni 1967 erinnern? Nein?! nobody auch nicht. Da ist Folgendes passiert:

Es war der Tag der Sommersonnenwende. Sommersonnenwende kommt öfter vor :mrgreen: eigentlich jedes Jahr, aber meist am 21. Juni, manchmal auch am 20. oder 22. nobody wurde in einem normalen Jahr geboren, aber erst sechs Tage vor Win­tersonnenwende. 2016 ist auch ein normales Jahr, aber nur knapp. 34 Mi­nu­ten nach Mit­ternacht erreicht die Sonne den höchsten Punkt ihrer Ekliptik. 2020 ist kein normales Jahr, denn da wird die Sonne schon am 20. Juni müde weiter über den Himmels­äquator zu steigen und lässt danach die Tage wieder kürzer werden. Feine Sache … macht die Jahreszeiten, ohne die es kein Leben auf der Erde gäbe.

In der Nacht zum 22. Juni 1967 ist aber noch was passiert. Es war Vollmond. Sonne und Mond standen sich in Bezug auf die Erde gegenüber, in Opposition. OK, passiert sogar jeden Monat, aber dass Sommer­sonnenwende und Vollmond zusammentreffen, dass passiert nicht so oft. Das nächste mal passiert es …
TUSCH! HEUTE!
erdbeermond
Heute ist Honigmond, oder Blumenmond, oder Rosenmond oder Erdbeermond, wie ihn die Unkechaug nennen. Dass der Junivollmond Erdbeermond genannt wird, das hat auch was mit Erdbeeren zu tun, nämlich ihrer Farbe. Weil die Erd­achse zum Glück schief steht, steht der Mond im Juni sehr tief und „sein“ Licht muss durch viel schmutzige Atmosphäre, was das Mondlicht rot einfärbt.

Kirschen rot, Spargel tot“ ist eigentlich Blödsinn. Müsste heißen, Erbeeren sind des Spargel Tod. Mit Johannis endet die Spargelsaison und einige Gemein­den feiern zur Sommersonnen­wende dann ein Erdbeerfest und die Unkechaug, ein Stamm der Algonquin, werden heute Nacht beson­ders viel und lang Powwow machen.

Die Sommersonnenwende hatte für Menschen aller Kulturen immer schon etwas Magisches, auch als sie noch nicht richtig wussten, wie das mit der Ekliptik funk­tioniert. Stonehenge ist vor 5000 Jahren wahr­scheinlich zu dem Zwecke gebaut worden, die Sommersonnenwende zu bestimmen. Noch früher, nämlich vor über 10.000 Jahren, erfüllte der Turm von Jericho auf pfiffige Weise diese Aufgabe.

Die Unkechaug haben es sich einfach gemacht. Das Jahr hatte für sie 13 Monde und der Vollmond im mittleren Monat war der Erdbeermond und deshalb ist heute auch Montag 😛 Erdbeermontag.

PS: Um 21:34 h MESZ sollte es im Rheinland losgehen, aber wenn nicht noch ein Wet­ter­wun­der ge­schieht, fällt der Erdbeermond ins Wasser 😦

PPS: Nach anderen Aufzeichnungen soll es 1948 das letzte Mal passiert sein. Kann ich nicht be­stä­ti­gen, war noch nicht dabei.

Advertisements