Schlagwörter

, , , , ,

Der Gauleiter kennt Boateng nicht. OK, wollen wir mal so glauben. Vielleicht kennt er aber Gina Lisa L. Immerhin liegen beider alte Wirkungsstätten in Hes­sen nicht weit auseinander … wie dem auch sei … jedenfalls kennt Boateng Gina Lisa L, kurz GLL, aka Gina Lowfick.
lisa-boateng
Die Story ist seit 2012 bekannt und jetzt ist auch bekannt, dass das Treffen der Beiden am Tag nach GLLs angeb­licher Vergewal­tigung stattfand und vom angeblichen Ver­gewaltiger Pardis F. „arrangiert“ wurde (SPIEGEL). Wahr­schein­lich wird sich GLL ganz KO auch daran nicht mehr erin­nern, wie ihr wohl auch entfallen ist, dass sie grundsätzlich auf Fußballer „steht“ oder liegt (ein Beispiel aus der Stuttgarter Zeitung).

nobody kennt den Akteninhalt nicht, nur das (gekürzte) Video. Das wiederum kennt der Berliner Justizsenator Thomas Heilmann nicht (BZ-Berlin), sagt er, aber dafür kennt Heilmann den Akteninhalt, denn er hat sich die Akten vorlegen lassen. Heilmann setzt sich für eine Verschärfung des Sexualstrafrechts ein. „Ein Nein ist ein Nein.“ Und weiter: „Es würde mich sehr treffen, wenn Frauen das Gefühl hätten, sie würden von der Justiz nicht ernst genommen.“ Heil­mann zum Inhalt der Lowfick-Akte:

    Der CDU-Politiker erklärte, er habe sich die Akten zum Fall Lohfink angesehen und sei zum Befund gekommen, die Staatsanwaltschaft habe „nicht ten­den­ziös, sondern im Gegenteil extrem gründ­lich den Fall recherchiert“. Und: „Nach der Akten­lage hat die Staats­anwaltschaft richtig gehandelt.“ (Morgenpost Berlin)

Das wird unsere Krawallmuschis und –Manuelas nicht beeindrucken. Schwester Schwesig hat zwar keine Ahnung von Jura aber dafür isse Frau und wenn de Sonn schön schingk … falscher Film … jeden­falls sagt Schwester Manuela: „Wir brauchen die Verschär­fung des Sexualstrafrechts, damit endlich in Deutschland die sexuelle Selbstbestimmung voraussetzungslos geschützt wird“ (n-tv)

Die Verschärfung des Sexualstrafrechts wird kommen und das wird bitter. Hard Candy ist ja schon heute, dass die Unschulds­vermutung faktisch bereits auf­ge­hoben ist. Der Mann als Drei­bein an sich hat das Tat­werkzeug und ist somit schon fast Täter. Im nächsten Schritt kommt ein ei­genes Sexualstraf­ge­setz­buch, in dem alle strafver­schärfen­den Para­graphen zur Wieder­gewinnung des Durch­blicks im von der Muschi wegra­sierten Dschungel zusam­mengefasst wer­den, inklu­sive der grund­gesetz­lich ein­geführten Be­schnei­dung des Schnie­del­wutz und eines Zwangs­tattoos quer überm Schwanz: „Vorsicht! Muschi in Gefahr! Erreg(ier)ter Verge­waltiger!“ Wegen der Länge des Warn­hin­weises nur in stei­fem Zu­stand zu sehen, was ja Sinn macht.

Apropos glattrasierte Muschi: Wissen Sie, warum das Schamhaar dem Aus­stre­ben geweiht ist? Ist Sharia 4 Maria. Die sexte Säule des Islam. Dazu wieder der pas­sende Hadith, denn nobody weiß Bescheid:

    Abu Huraira, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete, dass der Prophet, Allahs Segen und Friede auf ihm, sagte: „Zur Fitra * gehören fünf Dinge: Die Beschneidung**, das Abrasieren der Scham­haare, das Kurz­schneiden des Schnurrbarts, das Schneiden der (Finger- und Fuß-) Nägel und das Aus­zupfen der Achsel­haare.“ (Sahih Al-Bucharyy Hadith Nr. 1385, 5888 ff., 5892f., 6297)

Oft, auch in der Vicki, ist zu lesen, das habe was mit der Wasserknappheit der wüsten Söhne rund um ProMo zu tun. BULLSHIT! Das hat was mit ProMo zu tun, dem Kinderficker und seiner Ayshe. ProMo hatte es gern jung und glatt. Aber so geht es nicht nur den Anbetern der Mond­göt­tin, son­dern auch uns ok­zi­den­ta­len Brü­dern, denn „All Men are Pedo­philes“. Hier nennt man es Loli­ta-Ef­fekt, bei den Jap­sen Lolicon. Weil das Loli-Ficken hier verboten ist, macht sich die ge­wachs­te Däm­lich­keit zur Loli­ta und un­ten­rum schön glatt. willibuschAuch Muschi-Ops sind schwer im Kom­men. nobody hat’s da leich­ter. Ich schla­ge mir die Fal­ten aus dem al­ten Sack und mag den Busch, der ja ei­nen tie­fe­ren Sinn hat. Der soll näm­lich stin­ken 😯 den Duft der Phero­mone speichern und an männ­liche Nasen ver­breiten. Die dafür erfor­derliche empfindliche Nase haben die Par­fü­meure im Laufe der Jahr­hunderte er­folg­reich schleim­über­reizt, wes­wegen der Busch keinen Sinn mehr macht, sich aber auch hartnäckig wei­gert, evolutionär zu verschwin­den, obwohl ihm massiv nicht erst seit Al­lahs Zeiten mit Calciumoxid, Cortison, Rasierer, Wachs und was sich sonst noch zum Kahl­schlag eignet, zu Haare gerückt wird. BTW: Hab ich schon mal meinen ex­tra­or­dinären Geruchssinn erwähnt 😎 ❓

Aber zurück zu GLL. Besonders bitter wird es die krawallig glattrassierten Mu­schischwestern von Gina Lowfick, wenn bald endgültig durch eine sogar weib­li­che noch unabhängige Justiz festgestellt wird, dass die nicht nur aufmerksam­keits­geile Schlam­pe vom STERN gesponsert nach Strich und Fa­den gelo­gen hat, was bei GLL nix Neues ist.