Schlagwörter

, ,

bauchpinselWürde mich zwar am Bauch ge­pin­selt füh­len, aber nobody war’s nicht. In „Angie! Gehn Sie!“ und in „Wer ist hier nervös?“ nennt nobody den Donald einen Affen. Das macht jetzt auch die New York Times:

Trump, 800-Pound Media Gorilla, Pounds His Chest at Reporters

Aber die Ursache dafür liegt nicht im kleinen kosmos, sondern der „800-pound gorilla

    … is an American English expression for a person or organization so power­ful that it can act without regard to the rights of others or the law. The phrase is rooted in a joke riddle:
    „Where does an 800-lb. gorilla sit?“
    The answer:
    „Anywhere it wants to.“
    This highlights the disparity of power between the „800-lb. gorilla“ and every­thing else.

Zum „800-pound grammar gorilla“ auch die Chicago Tribune.
koppschuss
Hamse das auch gehört. Im Zoo von Cincinnati wurde der Gorilla Harambe er­schos­sen (Süddeutsche). Und ja, diese Andeutung macht auch die NYT 😯 und nobody hat schon am 10. Februar 2016 gesenft:

    ManN/frau muss um die Ecke denken, quasi die RednEcke. Also, ei­gent­lich wol­len die Durchschnitts-Amis gar keinen Prez und wenn schon einen, der schon tot ist, oder bald tot sein wird, also einen Schein­toten, weil das Er­schießen von Präsi­denten ist irgend­wie aus der Übung gekommen. Ronny war der letzte Tref­fer und den hamse nicht mal richtig erwischt und 35 Jahre ist das jetzt auch schon her. Ge­klappt hat es zu­letzt 1963. Na und weil die Amis das nicht mehr drauf haben …

Das geht doch nicht! Doch das geht, denn es geht nicht um das Überleben ei­nes Affen, sondern der Menschheit.