Schlagwörter

, ,

nobody wollte noch ein Dönekes vom Dienstag erzählen. Da hätte ich mich bei­na­he mit einer Autofahrerin gestritten … nee, eigentlich haben wir uns ge­strit­ten, wenn auch auf eine ganz liebe rheinische Art. Und das kam so:

  • Ich zu Fuß in die City, also Fußgänger.
  • Die junge Dame im schwarzen Golf Kombi aus der City, also Autofahrerin.
  • Wir zwei ganz unterschiedlichen Verkehrs­teilnehmer treffen bei Zeichen 293 auf­einander … häää?

zebra-crossing
Zebrastreifen, menno 😆 Ist aber kein normaler Zebrastreifen, sondern ein „ge­teil­ter„, weil die Straße an der Stelle breiter als 8,50 Meter ist … steht so in den R-FGÜ 2001:

    3. Ausstattung von FGÜ
    3.1 Allgemeines
    (3) … Beträgt die vorhandene Fahrbahnbreite 8,50 m und mehr, ist dem Einbau einer Mittelinsel der Vorzug vor einer seitlichen Einengung zu geben.

FGÜ ??? Häää? Fußgängerüberweg 😎 Muss man nicht wissen, selbst bei der Fahrprüfung nicht und jede Wette, der Prüfer weiß es auch nicht und damit können sie den Onkel vom TÜV in den Wahnsinn treiben. Auch was in den „Allgemeinen Verwaltungsvorschriften zur Straßenverkehrs-Ordnung (VwV-StVO) Vom 26. Januar 2001 In der Fassung vom 22. September 2015“ steht, muss der Verkehrsteil­nehmer nicht wissen, weil er nicht Adressat der VwV-StVO ist. Aber span­nend ist das schon, was in den VwV-StVO steht O_o naja, für alte perverse Juristen ist das spannend.

Da steht nämlich was von „Trenninseln„. Den Begriff findet man aber nicht in der StVO und die muss man kennen, sonst gibt es keinen Lappen. Trenninseln sind sogenannte „Querungshilfen für Fußgänger„, genau wie der FGÜ 😛 Ein FGÜ mit Trenninsel unterbricht den FGÜ und macht zwei FGÜs draus, es sein denn, das Zeichen 293 ist auch auf die Trenninsel gepinselt, was aber Ziffer 3.3 der R-FGÜ 2001 widerspricht:

    Im Bereich von Mittelstreifen oder Mittelinseln ist die Markierung des FGÜ zu unterbrechen.

zb350
So isses richtig, auch wenn die Straße keine 8,50 m breit ist, aber hier fehlt das Zeichen 350 und das vor einer Schule 😯 Wahrscheinlich ist das Geld aus­ge­gan­gen. Wenn aber das Zeichen 350 links und rechts der zwei durch Trenninsel unterbrochenen FGÜs steht, dann macht es aus den zwei FGÜs wieder einen FGÜ O_o Alles klar soweit ❓ 😛 😎 Gilt nicht für die Schweiz, denn da trennt die Trenninsel den FGÜ nicht und die Schweizer pinseln einfach drüber … aber das nur am Rande.

Egal … zurück zu meiner Zebra-Begegnung. nobody war noch auf dem (stadt­ein­wärts gesehen) rechten FGÜ unterwegs zur Trenninsel, also in erkennbarer Über­querungs­absicht, wie es in § 26 Abs. 1 der StVO heißt, da nähert sich der Golf dem linken FGÜ. Als ich die Trenn­insel erreiche, bleibt das Mädel stehen. Huch, denkt sich nobody … will die flirten? Mein Vor­rang … also die Vorfahrt für Fußgänger … war doch abge­lau­fen … im wahrsten Sinne des Wor­tes zu­sam­men mit dem rech­ten FGÜ. 350er sind da nicht. Ich al­so Winke, Winke, Durch­winke … dat Mädel bleibt hartnäckig und macht auch Winke, Winke, Durchwinke. Ich retour: Winke, Winke, Durchwinke … tut sich nix … so kommen wir nicht weiter und strah­len uns an. Ich wollte grad zu ihr ans Fenster, um ihr das mit dem geteilten FGÜ zu erklären, aber da guggte der Hintermann schon böse.

Langer Rede Unsinn: Sie hat gewonnen … nobody hat Fersengeld gegeben und ist über den linken FGÜ gesprintet … wieder viel winkend 😆 Rheinländer sind lieber … oder kennen die StVO nicht.

Advertisements