Schlagwörter

, , ,

BLÖD schreibt:

    Das Landgericht Köln hat eine erste einstweilige Verfügung erlassen (liegt BILD vor), die … verbietet, den Namen eines AfD-Mitglieds weiter zu ver­brei­ten.ROFL
    Tut er das doch, droht ihm ein Ordnungs­geld bis zu 250.000 Euro Buß­geld oder 6 Monate Haft.
    Auch die Kosten des Ver­fahrens muss der Be­trei­ber selbst berappen (10.000 Euro).
    Die Verfügung wurde noch nicht zugestellt.

Nein die BLÖD meint „den deutschen Betreiber von Indymedia„, wo die Pünkt­chen sind … nee die meinen doch nobody, aber ich habe mit Indymedia nix zu tun, so wahr mir wer auch immer helfe. Eine EV gegen Indymedia wär mal was Neues, bloß wo stellt man die zu?
Luegenkresse
Junge, Junge … in Schland is wat los.

Advertisements