Schlagwörter

, , , ,

Nicht nur der deutsche SPIEGEL, sondern auch die Wiener KRONE berichtet, dass nach dem FPÖ-Generalsekretär Herbert Kickl und dem neuen Nazi-Prä­si­den­ten der Ösis mit Aluhut auch der eigentliche FPÖ-Nazi-Chef, der Heinz-Chris­tian Strache, der gestrigen Wahl bzw. Stimmaus­zählung und Be­richt­er­stattung den
krone-vt
Fälschungsstempel aufdrückt. Dazu ein paar Kommentare von Online-Lesern der KRONE-Zeitung:

  • Salz-Burger
    bei so einen “ knappen“ Ergebnis in der Stichwahl, würde der „Bundespräsident“ dem Herrn HOFER zustehen , aufgrund des Siegerbonus im ersten Wahlgang, wo er sich klar von seinen 5 „Mitbewerbern/innen“ durchsetze !
  • grausbirn
    Dem ORF und unserer Regierung glaube ich nicht einmal die Uhrzeit
  • apoc
    Der Freund meiner Cousine sagt, dass sie den Leuten was ins Trinkwasser mischen das die Leute falsch abstimmen lässt!!!
  • Beowulf
    Ich habe keinen Zweifel daran, dass wir bei der Auszählung der Stimmen belogen werden / wurden!

Nun mag man über die Bildungs-Nivea der Honks rätseln, aber was diese Ösi-Dumm­Dö­del ge­wählt haben, dürfte klar sein: den neuen Schicklgruber, den NOBertigen.

Was da im infelix Austria an VT über die Wahl gesponnen wird, geht auf keine un­glück­liche Kuhhaut und ist eine Unverschämtheit.

nobody weiß nicht, wie es in Österreich ist, aber hierzulande zählen Ehren­amt­li­che die Stimmen aus. Ich habe da zwar noch nicht mitgemacht, denn nobody kann zwar gut rechnen, aber nur mit x und y … wenns ans Zählen geht, bin ich fast ein Dyskalkulist. Bis 50 habe ich mich mindestens dreimal verzählt. Deshalb halte ich mich von solchen staatstragenden Aufgaben fern.

Aber zugeguggt habe ich schon oft, wie das die Anderen machen und die Zäh­ler, die ich kenne, die würden sich eher den Arm abhacken, als sich ab­sicht­lich zu verzählen. Dass Fehler passieren, ist menschlich, aber im sta­tisti­schen Mit­tel glei­chen sich die echten Feh­ler aus … mal beim einen einer mehr und beim an­de­ren einer zu­wenig … OK, das sum­miert sich 😆 aber es läp­pert sich nicht. Wir spre­chen hier von 144.006 Stimmen Vor­sprung des Aluhut-Hofers, die in­nerhalb von 885.437 Wahl­karten „wettgemacht“ werden müssten. Wenn es am Ende um nur ein paar Tausend Stimmen geht, dann wird halt nochmal gezählt … und nochmal … bis der Bush brennt :mrgreen: Aber hört mit dem antidemokratischen VT-Geschwätz auf. Das verrät zu viel von eurer braunen Gesinnung.

Werbeanzeigen