Schlagwörter

,

Wer sagt denn, dass ein Präsident nicht im eigenen Land putschen kann. Der Clown von Venezuela macht es gerade (ZEIT), aber Maduro hat sich für seinen Staatsstreich den falschen Partner ausgewählt. Nachdem das Militär für ihn die „Opposition“ liquidiert haben wird, ist er an der Reihe. Was heißt hier eigentlich Opposition? Die hat im gewählten Parlament die Mehrheit. Was lernen wir da­raus, nicht nur für Venezuela?

  1. Präsidialsysteme sind Scheiße.
  2. Wer links wählt, kriegt Faschisten.