Schlagwörter

, , , , ,

Am Samstag werden 100.000 empörte toitsche DummDödel durch Hannover spazieren, um gegen TTIP zu demonstrieren und kein Prozent der Idioten wir wissen, was das ist, dieses ominöse TTIP. Kann ja auch keiner wissen, weil doch alles streng 350chlorchickge­heim ist … BULLSHIT! Die bis­her kon­so­li­dier­ten Do­ku­men­te sind al­le im Netz ein­seh­bar.

nobody geht TTIP am Arsch vor­bei. Ich bin ge­gen je­de Art von Handelshemmnis. Will der toitsche Dumm­Dö­del Chlor­chicken­Nug­gets lie­ber als Cur­ry­phos­phat­schlauch fres­sen, dann soll er doch.

Wie die Volkswirtschaften, sprich Staaten, den Freihandel hinbekommen, ist nobody wurscht. Einige schmerzbefreite TTIP-Gegner brül­len „Doha statt TTIP„. Doha ist so­was von mause­tot. Dass ein welt­umspan­nen­des Frei­han­del­sab­kom­men nicht zustande kom­men wird, war doch schon 2003 in Cancun klar. Und end­gültig gescheitert ist das Monster 2007. Der Knack­punkt lag zwischen den USA auf der einen Seite und Brasilien, Indien und China auf der anderen. Wenn wir die ande­ren Drei mal so schreiben: BIC, dann wird das Pro­blem deut­lich, wenn man das R = Russland ergänzt: BRIC(S = Süd­afrika spielt kei­ne Rolle). Russ­land ist erst am 22. August 2012 der WTO beige­treten (SPUTINKI). Nach fast 18 Jahren rum­ge­hampel ging es Mitte 2012 plötz­lich ganz schnell. Warum? Russ­land wollte noch ein Wörtchen beim Bali-Paket mitreden. Das Reden hat dann Indien übernommen und beinahe wäre auch Bali gescheitert, wenn Obama den Modi nicht zum Kompro­miss überredet hätte.

Bali hilft vielleicht ein bisschen den Entwicklungsländern, den Industrie­nationen bringt es nicht viel. Kein Wunder, dass die nach dem Scheitern von Doha um bi­laterale Abkom­men bemüht waren, die EU erst mit Kanada (CETA) und dann TTIP mit den USA. Das kam zwar erst auf dem EU-US-Gipfel­tref­fen am 28. No­vem­ber 2011 in Schwung, aber die Rahmen­ver­einbarung ist ja schon neun Jahre alt. Der orga­nisierte Protest gegen TTIP kam hierzu­lande erst 2014 auf. Die ersten Erklärungen der Berufsbe­denken­träger stam­men aus Juni 2013. Da waren die Amis diesmal schneller (März 2013). Die Profi-Em­pörer Christoph Bautz, Gün­ter Metzges und Felix Kolb von Campact (CICERO) sind erst im De­zem­ber 2013 in das lukra­tive Ge­schäft einge­stiegen und auf­grund ihrer pro­fes­sionel­len Pro­test­er­fah­rung auch gleich zur Spitze auf­gestiegen.

Wenn mich das Thema interessieren würde, dann würde sich nobody die Clowns mal vornehmen. In dem Kuckucksei dürften einige Überraschungen stecken. Das ganze TTIP-Gedöns erinnert mich jedenfalls sehr an die Stasi-Frie­dens­be­we­gung.