Schlagwörter

, , , ,

WTFNAZINazi ist infla­tio­när. Nicht nur, aber vor allem in mei­nem klei­nen kosmos. Wenn so vie­le so oft das glei­che Wort ge­brau­chen, dann kann man aus­schließen, dass sie Glei­ches meinen. nobody ist scheiß­egal, was die Ande­ren un­ter Nazi ver­ste­hen, aber die An­deren sol­len wis­sen, was nobody un­ter Nazi ver­steht, auch wenn den An­de­ren das scheiß­egal ist, was wie­de­rum mir scheiß­egal ist. Also: Ver­such ei­ner Definition von Nazi.

Als Jurist habe ich gelernt, bei der Auslegung mit dem Wort anzufangen. Schon Johannes sagt: am Anfang war das Wort.

Wörtlich gibt der Nazi keinen Sinn. Man muss den Nazi zerlegen in Na und Zi, um Kopp und Arsch an den Nazi zu kriegen.

Na kommt von national und ist der Anfang von Nationalismus. Im toitschen Wik­tionary steht, das Wort Nation sei eine „Entlehnung aus dem französischen“ (schrei­ben die echt klein im wiktionary!). Die Wiki redet immer mehr Scheiße. natus sum, 1. Person Singular, Perfekt! Latein. Da kommt das her und da gibt es dann auch die Flexion „nasci„, was dem Nazi ja phonetisch schon sehr nahe kommt. Das mit der nation wissen sogar die Wiki-Franzosen: „De natus, parfait de nascor (« naître », « prendre son origine, provenir ») avec le suffixe -io.“ Schland, Land der Dichter und Denker … pfff! … PISA lässt grüßen.

Zi steckt in sozial und sozial ist der Anfang von/vom Sozialismus. Auch hier steht im toitschen Wiktionary „im 18. Jahrhundert von französisch social → fr entlehnt“. Der Macker ist frankophil, aber er kriegt die Kurve: „das auf la­tei­nisch sociālis, eine Ableitung zu socius → la „teilnehmend, in Verbindung ste­hend, zugesellt“, zurückgeht.“ Na das ist ja schon fast richtig, aber hier wissen auch die Franzosen nicht weiter: „Étymologie manquante ou incomplète. Si vous la connaissez, vous pouvez l’ajouter en cliquant ici.“

Dann fragen wir halt die Italiener, denn die haben mal lateinisch gesprochen: „dal latino socialis a sua volta da socius ossia „confederato„. Das klingt gut und frag-caesar ROFLkann socialis sogar deklinieren. BULLSHIT! Caesar kannte das Wort socialis ganz bestimmt nicht, denn das gab es im olle Rom nicht und außerdem war Caesar total asozial! Such ma in „Commentarii de bello Gallico“ nach „sociaGübsch hür nüsch, würde der Breit­maul­frosch sa­gen. Das kommt aus Indien 😯 Sanscrit सचते sácate. Von da hat es der große Alex nach Grie­chen­land im­por­tiert (ἕπομαι) und die Latri­ner ha­ben das dann ir­gend­wie zu sequi (ge­spro­chen: seki), secutus (sum) umge­frickelt und das ist der Follower der Fuckbook-Zeit, einer der hinterher latscht, der Gehorcher. Passt doch prima zum Nazi :mrgreen:

So, jetzt hammer national und sozial, zusammen: nationalsozial. Zu lang für einen Nazi und auch zu kompliziert. Wir kappen den Arsch von national und den Kopp von sozial (nix wegwerfen, hat Vati immer gesagt. Vielleicht können wir den Abfall noch gebrauchen). Das kleben wir zusammen, also den Arsch vom Sozi an den Kopp vom Nazi, und bekommen na+zional, zusammen = nazional. Gegenüber national kein echter Fortschritt und für einen recht­schreib­schwa­chen Nazi auch schwer zu trennen.

Also kürzen wir weiter, Das onal muss wech, denn das klingt wie onan und anal und das ist quasi anundfürsich (ach, ist der Witz alt) sich selbst in den Arsch gewixt und damit will der wahre Nazi seit Röhm und seinen Affären nix mehr zu tun haben.

So wird aus nazional der kleine nazi. Den machen wir noch groß zum Nazi. Fertisch!Scrabble

Und was machen wir mit dem Abfall? tional + so + onal? Damit spielen wir Scrabble. Wer darin einen Sinn sieht, der bekommt 1000 Jahre Punkte.

Weiter zur historischen Auslegung vom Nazi. Der Sozi ist älter als der Nazi, hat eine ältere Geschichte. Liegt an den Neandertalern. Die haben in ihren Höhlen schon gemeinsam, also sozial zusammen gehockt, da wussten die noch nix von anderen Nationen. Merke: So geht vor Na. Erst war der homo sopiens, dann wurde er napiens.

Evolutionsgeschichtlich müsste der jüngere Nazi dem älteren Sozi überlegen sein. Isser aber nicht, denn die Evolution hat schon öfter Fehler gemacht und die dann mit Massensterben und so korrigiert. So ist auch der Nazi eigentlich ausgestorben. Das versuchen manche zu cachieren, indem sie vom NeoNazi sprechen. Nicht drauf reinfallen! Neo-Nazis gibt es nicht. Nur alte Nazis. Retro-Nazis könnte passen, oder Zombies.

Einige Historiker glauben ja, Adolf habe den Nazi erfunden, so als Gegenentwurf zum Sozi(alismus). Ds ist nicht so blöde, wie viele glauben. Der Sozi an sich ist ja ein Schmarotzer, jedenfalls in der ideologischen Ausprägung seit Gevatter Charly Marx. Der hat sein Lebtag nicht gearbeitet, sondern erst Papa, dann den Schwiegervater, dann Engels und zuletzt die Frau(en) für sich (an-)schaffen und blechen lassen, um Zeit zu haben für das Denken von Bläschen, Bläschen mit Kacke, die er und seine Socien (siehe oben, heute follower oder liker) seit damals verquirlen. Außerdem war Charly ein Schwerenöter, der alles gevögelt und geschwängert hat, was nicht bei drei in der Besenkammer ist. Von dem hat Bobbele auch die Idee 💡

Adolf der Eineiige hat sich gedacht: Das gefällt mir. Nur die Internationale von das Soziale ist voll Scheiße. Drum hat Hitler es durch national braune Kacke er­setzt, oder besser ergänzt.

Toitsche, hört die Fanale!
Auf mit halbem Gemächt!
Der Nazi-ijonale [muss sich ja reimen]
bekämpft des Menschen Recht!

Auf das kommunistische Kampflied von der Inter-Nationale ist der GröFaZke gekommen, weil Adolf seinen Kampf eigentlich als Musical vertonen wolle. Er hat dann aber doch lieber Postkarten gemalt und später Opern gequatscht und weil ihm kein Kompositum der Ismen Natio- und Kommu-Nal 😛 eingefallen ist … Nakom, Nami oder so hat keinen Drive … hat der halbleere Sack auf den Sozi zurückgegriffen, den halbiert, an den halben Sozen-Arsch das Na vorn dran­ge­pappt. Fertisch! So war das, historisch, ich schwör’s!

Kommen wir zur abschließenden und alles entscheidenden teleologischen Aus­le­gung und der Frage: Macht das alles Sinn? Oder geht es viel­leicht um Fuß­ball? Ist, wenn von Nazi die Rede ist, in Wirklichkeit die Nati gemeint? nobody darf Ihnen und vor allem zu deren Beruhigung allen Schweizern ver­sichern: dem ist nicht so! Nazi hat hat mit Nati nix zu tun, obwohl es auch unter Eid­ge­nos­sen Hooli­gans geben soll, die dann aber Hooli heißen, weil der Schweizi alles mit „I“ ver­nied­licht, wie Grüezi, Rösti, Nati usw., aber nur hin­ten. Wenn vorn schon ein „i“ steht, dann nicht, weil iPhonei erkennedas wäre dann ja phone­tisch das eifonei … nein eifoni 😎 Und weil der Nazi nicht niedlich ist, gibt es den in der Schweiz nicht … und fertisch!

Mein Nazi ist ein aus Hälf­ten zusam­men­ge­setzter a-so­zia­ler natio­na­ler Schma­rotzer, bei dem die Evo­lu­tion Kopp und Arsch ver­tauscht hat und der in der Schweiz kein Fuß­ball spielt.
Haben Sie sich erkannt?