Schlagwörter

, , , , , , ,

Petra LászlóKennen Sie noch Petra László? Das ist die irre un­garische Kamerafrau, die am 8. September 2015 zweimal zugetreten hat, als Flüchtlinge bei Röszke Richtung österreichische Grenze weiter fliehen woll­ten. Petra László lernt jetzt Russisch, denn sie will nach Russland auswandern, hat sie der Izvestia ver­raten. Sie will noch ihren Prozess wegen Körperver­letzung abwarten und dann soll es los­ge­hen.

Petra László hat der Izvestia noch mehr erzählt. In einem Interview mit der russischen Zeitung kündigt sie an, das soziale Netzwerk Facebook zu verklagen, denn dort wurden gefälschte Profile von ihr veröffentlicht und sie habe deshalb ihre Arbeit verloren und sähe nun für sich in Ungarn keine Perspektive mehr.

Und was macht inzwischen Zied Al-Mohsen? Wer?!
Zied Al-Mohsen
Na der Kleine, der durch Petra Lászlós tritt mit seinem Vater gefallen ist. Die Familie Al-Mohsen aus dem syrischen Deir ez-Zor sind wir los. Nach ihrer An­kunft in München sind sie nach Spanien eingeladen worden, wo sie nun spa­nisch lernen. Und weil der Papa von Zied ja Fußballtrainer ist, war der Kleine auch schon bei einem Spiel von Real Madrid und durfte als Einlaufkind …
cristianoronaldo
Ronaldo auf den Platz führen 😛