Schlagwörter

, , ,

Es wurde mal wieder in Russland getwerkt, wieder vor einem Kriegsdenkmal, aber das lässt sich ja kaum vermeiden, denn die Dinger stehen ja überall rum, auch in Pochep in der Region Brjansk. Dort wird ein alter T-34 verehrt und vor dem haben am 9. September 2015 vier örtliche Hupfdohlen
twerk1
… mit dem Arsch gewackelt … aber frag mich nicht nach Sonnenschein 😛 ❤

Nun sind drei der vier Arschwacklerinnen zu 10 Tage Haft verurteilt 😦 worden. Die Vierte war noch zu jung dafür … nicht fürs Arschwackeln, aber den Knast: 12 😯 Jetzt frage ich Sie, welche ist die Zwölfjährige … das ist jedenfalls ihr Po
twerk2
… und sieht man der das an? Die älteste Arschwacklerin ist 21, die beiden an­de­ren 15. Da versteht manN doch gleich besser, was ein Knastköder (jailbait) ist. Nach dem Knast soll entschieden werden, ob die Mädels in ein Erziehungs­lager müssen (TASS).