Schlagwörter

, , , , , , , ,

Wo kommen die auf einmal alle her?

Wo soll man mit denen all hin?

Das sind die zwei Fragen, die die deutschen Medien angesichts der Flüchtlings­massen bewegen. 12.200 Menschen kamen nach Angaben der Bundespolizei am Samstag in München an, berichtet die Süddeutsche. Die kommen aus Ös­ter­reich. Fliehen jetzt alle Österreicher nach Schland? Nöö, denn die kommen zu­vor aus Ungarn. Fliehen jetzt alle Ungarn über Österreich nach Schland? Nöö, denn die waren zuvor in Griechenland. Fliehen jetzt alle Griechen via Ungarn – Österreich nach Schland? Nöö, denn die waren davor in der Türkei. Fliehen jetzt alle Türken

OK, Sie wissen wie es weitergeht. Die genannten Länder sind alles sogenannte sichere Drittherkunftsländer … naja, bei der die Türkei ist es nicht und bei Un­garn mag man daran zweifeln :mrgreen: … aber trotzdem: Schland hätte das Recht, alle wieder zu­rückzu­schicken. Österreich auch, Ungarn auch … usw. Gleiches gilt von „oben“ für Finnland, Schweden, Dänemark. Also wieder zurück, marsch, marsch!? Und dann wieder von vorn anfangen?

Was will nobody mit dem Quatsch sagen? Verteilen! Es macht keinen Sinn, die Flüchtlinge durchzuschleusen, wie es der Ober-Ungar Orban vormacht. Dass kleine Länder wie Griechenland und Österreich nicht alle Flüchtlinge aufnehmen könne, dürfte auf der Hand liegen. In der Türkei ist zwar genug Platz, aber das Land ist damit ebenso überfordert. Auch mit der Türkei muss Solidarität geübt werden.

OK, kluge Worte … oder auch nicht … aber nun sind sie nunmal hier und pennen am Münchner Hauptbahnhof. Wohin damit? Da hat nobody eine dolle 💡 Idee.

Schottenhamel-Festzelt

Schützenfesthalle

Löwenbräu-Zelt

… und viele mehr …
Wiesn
da passen Zigtausende rein und genug zu essen und trinken gibt es auch 😛

Luftbild: Stefan Weigel/Wikipedia, Creative Commons CC-BY-2.5