Schlagwörter

,

Olga Zinovieva… und Olga Sinowjewa, das Maskottchen des nach ihrem verstorbenen Mann benannten „Clubs“ auch. In Deutschland hat SPUTINKI den Scheiß des „Think Tanks“ von Russland heute ja vor zwei Monaten eingestellt, aber in Russland hetzen die Schwätzer weiter und ab und an darf auch Olga Jauche ver­spritzen. So heute in RIA Nowurschti mit der Frage, „Warum Hitler zurückgekehrt ist?“ Die „Frage nach den Gründen für die Wiederbelebung des Faschismus in Deutschland.“ Das haben Sie vielleicht nicht bemerkt, aber Olga. Olga merkt es an den Propagandalügen des Westens über Russland, „an deren Spitze in Berlin in einem freien vereinten Deutschland, ohne Krieg, ohne Partei, ohne Eva, aber mit Tausenden von Ausländern Angela Merkel steht.“ OK, Olga zitiert hier aus einem Buch des Ungarn Timur Vermes: „Er ist wieder da, aber sie macht sich dessen Fiktion als Fakt zueigen.
emu
Für Olga holt Merkel die Flüchtlinge nur ins Land, weil „Flücht­linge Verbrauchs­ma­te­ria­lien sind„, wie schon nach dem Mauerfall, als alle von Ost nach West ins Eldorado flohen. Das kostet uns allein „dieses Jahr 10 Milliarden Euro“ weiß Olga, weil wir „den undankbaren Em­pfän­gern von staatlicher Unter­stüt­zung“ (Flüchtlingen), für „die zu arbeiten eine Beleidigung ist“ monatlich „mindestens 2000 Euro“ und sogar „den Reitunterricht bezahlen“ … das ist mal echt neu und kreativ O_o

Jetzt kommt der Spin: Und das führt allein in 2015 „zu Hunderten von rechts­ex­tremen Angriffen auf Flüchtlingsheime durch Nazis geführt„. Initiiert ist das Ganze natürlich von den USA, erklärt Olga, die damit „Deutschland, das wirt­schaf­tliche Rückgrat Europas, in den Bankrott treiben wollen, um Europa zahlungsunfähig zu machen„.

Jetzt fragen Sie sich vielleicht: Warum tut der nobody sich das an? Ganz einfach: Allein das letzte Wort von Olga war es wert: „Всё повторяется“ … denn wenn es stimmt, dass sich alles wiederholt, dann ist das Ende von Väterchen Russland nicht mehr weit 😛

PS: Wenn Sie Olgas gequirlte Kacke an Juliana SKOYBEDA in der Komsomolskaja Prawda (KP) erinnert, dann liegen Sie richtig, aber nicht weil die SKOYBEDA den Ghostwriter für Olga macht, sondern weil diese Art von Lügen- und Hetz­pro­pa­gan­da 24/7 aus allen Rohren und Medien in Russland ver­schos­sen wird.

Werbeanzeigen