Schlagwörter

, ,

Über die Struktur von Rossija Segodnja gibt es hier in meinem kleinen kosmos Verwirrung, deshalb habe ich mich mal dran gemacht, das aufzudröseln.
russianmedia
Über Allem schwebt der Staat, die russische Regierung. Der gehört zu 50% Gazprom (aber die absolute Mehrheit der Aufsichtsratssitz) und Gazprom ist zu 100% Eigentümer von NTV.

Klar, dass die staatliche Nachrichtenagentur TASS dem Staat gehört.

Gleiches gilt für das Amtsblatt der Regierung, die Rossiyskaya Gazeta, und ihren Ableger „Russia Beyond the Headlines“ (sehr zuempfehlen!).

Die diversen Fernsehsender, Rossija24, Vesti1, Rossija 1 (RTR) und wie sie alle heißen (fast 100 Sender), sind alle nur Marken von WGTRK.

Über RTR hält WGTRK eine Reihe von Beteiligungen und Joint Ventures, wie etwa Euronews und BBC Russia.

Kommen wir zum Zentrum der russisch-staatlichen Medienmacht: Rossija Segodnja, alias RT, Russia Today, Russland heute. Rossija Segodnja ist durch Umwandlung aus RIA Nowurschti hervorgegangen. Rossija Segodnja wird oft als Medien-Holding bezeichnet, aber das ist falsch. Ein Holding ist die Dachgesellschaft mehrerer mehr oder weniger selbständiger Unternehmen. Aber SPUTNIK, RT, Ruptly etc. sind keine eigenständigen Unternehmen, sondern, wie in der russischen TV-Sparte, nur Marken, wobei SPUTINKI die Hauptmarke ist.

Alles klar soweit?