Schlagwörter

, , ,

Das war heute kein guter Tag für den deutschen Katastrophen-Journalismus. Ein paar Bank-Aktien haben bisschen was verloren, weil es immer ein paar Deppen gibt, die glauben, dass die 2 Prozent Anteil Griechenlands am Euro-Bruttoinlandprodukt irgendeinen Einfluss haben. Wie sagte einst Gas-Gerd: Griechenland zahlen wir aus der Portokasse … aber auch Portokassen können sich leeren, wenn man nicht nachfüllt. Der Euro hat sich wacker gehalten und legt gerade gegenüber dem Dollar zu … nix ist passiert. Aber irgendeinen Scheiß muss man für die Klicks ja schreiben.