Schlagwörter

,

nobody übt sich mal in think positiv und hat was gefunden, was gut am GREXIT ist. Wenn Griechenland jetzt defacto aus der Eurozone ausscheidet und eine Parallel-Währung zum Euro einführen muss, dann hat die Euro-Zone nicht nur einen Klotz weniger am Bein …
grexit2
(die EU wird freilich noch weiter für Griechenland zahlen müssen und sogar noch mehr als zuvor), sondern kann beweisen, dass die ganzen Instrumente, die man sich seit der Lehman-Pleite ausgedacht hat, auch funktionieren. Und wenn sie funktionieren, dann wird das den Euro stärken, weil es das Vertrauen in diese Kunstwährung stärken wird, die manche immer noch nicht verstanden haben. Und die Heuschrecken, die bisher gegen den Euro gewettet haben, werden doof dastehen und viel Geld verlieren und das ist gut so.