Schlagwörter

, ,

Die WELT:

    Die Europäische Zentralbank (EZB) ermöglicht weitere Notfallkredite an griechische Banken. Nach Informationen von „Welt“-Reporter Sebastian Jost hat der EZB-Rat den Rahmen für die so genannte Emergency Liquidity Assistance (ELA) am Dienstagmorgen um fast eine Milliarde Euro angehoben. Damit beläuft sich der entsprechende Spielraum der griechischen Notenbank nun auf annähernd 89 Milliarden Euro. Die EZB wollte sich dazu auf Anfrage nicht äußern.

Mit den alten normalen Schulden sind wir jetzt bei knapp 410 Mrd. Euro, wenn ich mich nicht verrechnet habe.