Schlagwörter

,

Oskarchen, der abgehalfterte Polit-Opa aus dem Muffland, hat gestern wohl zu tief ins Glas geschaut, oder Frust über Sahra gehabt … vielleicht sind ihm ja auch die Viagra ausgegangen … was weiß man schon … je­den­falls hat Os­kar­chen seinem Fuckbook und der ganzen asozialen Netzwelt anvertraut, was er von den USA hält:

    „Fuck the US-Imperialism“ – US-„Verteidigungs-“ also -Kriegsminister in Berlin
    Der US-Kriegsminister ruft die Europäer dazu auf, sich der russischen „Ag­gres­sion“ entgegenzustellen. Dabei hätten die Europäer allen Grund, sich der Aggression der USA entgegenzustellen. Der Großmeister der US-Di­plo­ma­tie George Kennan be­zeichnete die Ost­erwei­terung der Nato als den größten Fehler der US-Außenpolitik nach dem Zweiten Welt­krieg, weil sie einen neuen Kalten Krieg zur Folge habe. Die US-Diplomatin Victoria Nuland sagte, wir ha­ben über fünf Milliarden Dollar aufgewandt, um die Ukraine zu de­sta­bi­li­sieren. Sie zündeln immer weiter und Europa bezahlt mit Umsatz­ein­brüchen im Han­del mit Russ­land und dem Verlust von Arbeits­plätzen.“Fuck the EU“, sag­te die US-Diplo­matin Nuland. Wir brau­chen eine euro­päische Außen­politik, die den kriegstreibenden US-Imperialismus eindämmt! Fuck the US-Imperialism!

Oskarchen du abgebrochener Sitzriese mit dem Napoleon-Komplex, sauf weniger, hol dir Viagra und fuck Sahra … und vor allem: halt die Fresse!
wagenknecht-lafontaine
PS + BTW, du kleiner, aufgeblasener Salon-Kommunist, von Destabilisierung war nie die Rede bei Nuland. Der Wortlaut:

    Since Ukraine’s independence in 1991, the United States has supported Ukrainians as they build democratic skills and institutions, as they promote civic participation and good governance, all of which are preconditions for Ukraine to achieve its European aspirations. We’ve invested over $5 billion to assist Ukraine in these and other goals that will ensure a secure and prosperous and democratic Ukraine.

Lügenfresse!