Schlagwörter

, , , ,

Zar Vladimir der Irre hat dem Corriere della Sera ein Interview gewährt. Um 19 Uhr sollte es beginnen, um 23.30 h kam dann Putins Sandmann 😎 und ver­kündete, der Präsident sei nun bereit, um Mitternacht ging’s los und um 2 Uhr war Feierabend, am Tag 5539 der Ära Putin. Putins Gesicht war, wie der Chef­re­dak­teur des Corriere süffisant anmerkt, „etwas zu glatt„.
corriere-putin
Auf die Einstiegsfrage, ob er in seinem Leben etwas mehr als alles andere be­dauere, einen Fehler, den er nicht wiederholen möchte, antwortet Vladdi: „Ich will zu Ihnen absolut ehrlich sein. Ich kann mich nicht an etwas erinnern. Of­fen­bar hat der Herr mein Leben so eingerichtet, dass ich nichts zu bereuen habe.“ Was für ein selbstgerechtes Arschloch … jeder Psychoanalytiker (und Jurist im Verhör :mrgreen: ) freut sich über so einen Satz: „wenn ich ganz ehrlich sein soll …“ … schon gelogen! Aber nicht in Russland, wo es kein Leben ohne Lüge gibt. Dort wird der Gesprächspartner mit diesem Satz darauf eingestimmt: „Jetzt erzähle ich dir Märchen.“

Ansonsten wiederholt Putin seine Krim-Mär­chen und auf die Fra­ge, ob er be­strei­tet, dass Russ­land die NATO (und be­son­ders die Bal­ti­schen Staa­ten) be­dro­he, ant­wor­tet das selbst­ge­rech­te Arsch­loch: „Nur ein Mensch mit kran­kem Ver­stand oder im Traum kann sich vor­stel­len, dass Russ­land ei­nes Ta­ges die NATO an­grei­fen könn­te. Ge­dan­ken da­ran sind sinn­los, völ­lig un­be­grün­det. Viel­leicht hat je­mand da­ran In­ter­es­se, die­se Ängs­te zu schü­ren, kann sein …“ Es fol­gen die üb­li­chen Sei­ten­hie­be auf die USA.

Auch als Frauenversteher profiliert sich das selbstgerechte Arschloch, und ant­wortet auf die Frage, ob sich Russland wie eine von Europa verschmähte Ge­liebte fühle: „Wenn sie mit einer Frau eine Beziehung ohne Verpflichtungen ein­gehen, dann haben sie nicht das Recht, diesen Partner zu bitten, seinerseits ihnen gegenüber verpflichtet zu sein.“

Das zwingt nobody das selbstgerechte Arschloch an seine erste Antwort im In­ter­view zu erinnern und zu fragen; „Warum hast du selbstgerechtes Arsch­loch dich dann von deiner Ludmilla scheiden lassen?