Schlagwörter

, ,

OSZEDie OSZE reist fleißig in der Ukraine herum und konnte beobachten, dass sich über die Brücke von Stanytsia Luhanska ein reger kleiner Grenz­ver­kehr zwischen der Selbst­ver­bre­cher­re­pub­lik Luhansk und der noch freien Ukraine entwickelt hat. Die Menschen aus Luhansk fahren in den Norden, um dort einzukaufen. Über­haupt scheint es rund­um Luhansk am ruhigsten zu sein. Schwere Artillerie­ge­fechte gibt es wieder um den Flug­hafen Donezk und ein paar kleinere Schar­mützel östlich von Ma­riu­pol. In Zaporizhzhia (67km südlich von Dneprope­trovsk) wurde ein Versteck mit über 100 kg TNT sowie Mör­ser­granaten und Zündern ausgehoben. Wird wohl ein Sammler :mrgreen: gewesen sein.