Schlagwörter

, ,

Gestern durften wir über SPUTINKI erfahren, dass „Putin bei Armee-Mo­der­ni­sierung aufs Tempo drückt“ . Heute wissen wir dank RIA Nowurschti (rus­sisch) auch wie. Die russischen Bodenstreit­kräfte sollen wohl durch­gängig mit der taktischen Atomrakete Iskander-M aus­gestattet werden. Die ersten beiden Heeresbrigaden sollen den NATO-Schreck bis Ende diesen Jahres erhalten. Was das mit Hellseherei zu tun hat? Na ich habe doch den gestrigen Artikel mit diesem Bild geschmückt:
tempo-putin
Das werden Sie mir zwar nicht glauben, aber ich habe schon länger vermutet, dass dieser Schritt erfolgen wird. Die atomare Bewaffnung aller Landstreitkräfte ist die logische Konsequenz von Shoigus Heeresreform.

Wenn Sie sich fragen, was diese Friedenstauben für einen Sinn beim Heer machen, dann nehmen Sie sich eine Landkarte von Europa und einen Zirkel und schlagen Sie von der russischen Grenze aus Kreise mit einem Radius von 500 km.