Schlagwörter

, , ,

Sinowjew-Klub-logoDa muss man erstmal drauf kom­men: Wladimir Lepjochin vom Sinowjew-Klub zieht auf SPUTINKI voll vom Leder und vergleicht Jelzin mit Lenin:

    Warum verkündet der Präsi­dent nicht die Grund­sätze der neuen nationalen Idee? … Die Ant­wort ist ganz einfach: Alles muss recht­zeitig getan werden. Es ist ja offen­sicht­lich, dass eine richtige nationale Idee dem Volk nicht auf­ge­zwungen werden kann, das im 20. Jahr­hundert ohnehin zwei Mal den Feh­ler beging, popu­listi­schen Führern zu folgen: im Jahre 1917 [An­merkung no­body: damit ist Lenin gemeint] und in den 1990er-Jahren [Anmerkung nobody: damit ist Jelzin gemeint], als die so genannten „liberalen Reformen“ um­ge­setzt wurden.

Es geht in Lepjo­chins heutigem Sermon wieder um die rus­sische Zivi­lisation, die Ideologie, die begrifflich den Putinismus ersetzen soll.

Wissen Sie, was White Supremacy ist? Egal: Wiki erklärt’s Ihnen. Eins ist klar, nach­dem nobody Lepjochin verdaut hat: Es geht um Slavian Supremacy 😯 Ich meine, der Lenin-Jelzin-Vergleich sollte zwar ausreichen, um zu erkennen, welch Geis­tes Kind Wladimir Lepjochin und seine „Ideologie der russischen Zivilisation“ sind, aber es kommt noch besser, viel bes­ser. Erinnern Sie sich noch, was Lepjochin in seinem letzten Vortrag im Sinowjew-Klub gesagt hat?

    Auf Anweisung von Oben wurden die Natio­nale Be­freiungs­­be­wegung, die Grup­pe „Wesen der Zeit“ und andere Strukturen geschaffen, mit deren Hilfe die Patrioten, die die Re­gie­rung unterstützen, gegen alles Pro­westliches zusammengeschlossen werden sollen …

Jetzt sagt Lepjochin:

    Diese Clique [gemeint ist der Schoggi-Prez der Ukraine und die dortige Re­gie­rung – Anm. nobody] folgt dem von Hitler ausgerufenen „Drang nach Osten“ und bewegt sich seit zwei Jahr­zehnten in Richtung rus­sische Grenze, aber nicht um „ein Großes Eu­ropa von Lis­sabon bis Wladi­wostok“ zu bilden, son­dern mit ganz anderen Zielen. Mit wel­chen? Das sieht man sehr gut am Bei­spiel Ukra­ine, wo der „zivilisierte“ Wes­ten (Nato, EU, US-Außenministerium usw.) alles unterstützt, was gegen Russ­land, die Russische Welt und die Idee eines einheitlichen Eurasiens gerichtet ist …

Lepjochin-sput
Wie es Euch gefällt … mal so oder auch an­ders: „Wladimir Putin ist of­fensichtlich kein Populist und versteht sehr gut, dass das Volk auf ei­ne sol­che Idee selbst kom­men muss – und erst dann können die Macht­ha­ber verkünden, dass diese Idee vor­handen ist„, sagt Wladimir Lepjochin und erklärt auch gleich, wo die neue natio­nale Idee schon mal umgesetzt wird, quasi das Versuchslabor der neuen „Ideologie der russischen Zivilisation“:

    Eine richtige nationale Idee entsteht heutzutage in Noworossija (Neu­russ­land) … Genauer gesagt, ent­steht diese Idee nicht, sondern erlebt eine Re­naissance: Sie taucht aus der Tiefe des Volks­gedächtnisses, aus dem natio­nalen Un­ter­bewusst­sein (Archive, Bib­liotheken usw.) als ein wertvolles intel­lektuelles Erbe auf, das wieder­entdeckt und neu begrif­fen werden muss … Und drittens wird die Zi­vi­li­sa­tions­idee den Russen in Texten und Gestalten vermittelt, die heutzutage in bzw. um Neurussland entstehen …

Und wo kommt diese Idee laut Lepjochin her?

    Einer der ersten russischen Denker, dessen Werke die Basis der Zivi­li­sa­tions­ideologie begründet haben, war der her­ausragende His­toriker Niko­lai Da­ni­lew­ski, Danilewskis Werk „Russland und Europa“, das nach Einschätzung Fjodor Dostojewskis „das Handbuch eines jeden Russen werden sollte“, bildete fak­tisch die Grundlage der Zivilisationskonzeptionen …

Nikolai Jakowlewitsch Dani­lew­ski, die Potsch­wennitschestwo, der Pan­sla­wismus … wir Ger­manen sind die auf Bäumen hau­senden Wilden, die als Volk ohne Raum Rich­tung Russ­land drän­gen, so wie die NATO dem rus­sischen Bären auf den Pelz rückt, die pöhsen Germanen, die alle mit ihren Keu­len erschla­gen, vor allem die Slawen, ja nur so was von gerecht sind, so wie die vorbild­lichen Neurussen im Donbass, deren bei­spieloser Kampf uns, wenn es nach der Idee von der der russischen Zivi­lisation geht, bald alle überzeugen soll. Schöne neue russische Welt.
putins-karte
Bleibt nur noch die Frage, wann der GröStraZ endlich die Grund­sätze der neuen nationalen Idee verkündet?
Nuclear-bomb