Schlagwörter

,

Meist ist nobody anderer Meinung als hardy. Das liegt vielleicht an unseren in­ne­ren Zuständen, wenn wir uns virtuellen begegnen. Ich hab dann einen im Tee 😛 und hardy ist wieder Mal „gut drauf“ :mrgreen: Aber am Morgen des Os­ter­mon­tags um kurz nach 6 Uhr ist nobody nüchtern und wahr­schein­lich hardys Pfeif­chen kalt und dann kommt Gutes raus, so wiejabba-fefeLieber Fefe, nachdem du für deine …“, wo hardy den Jabba anmacht:

    äußerungen mal wieder ir­gend­was („irgendwas“ ist ja immer, und es gibt auch si­cher äußerst gelang­weilte mit­men­schen, die dir für das sammeln dieses „ir­gendwas“ dank­bar sind) wurdest … reite ich mal die wel­le, die du machst.
    zunächst: danke für die geradezu kind­liche of­fenheit, in der du einen klei­nen FAQ in sachen „binäres denken“ zum besten ge­geben hast und so eine an­leitung zur (hüstel) „mei­nungs­bildung“ in dieser wunderbaren welt des inter­net zur ver­fügung stellst, in der du das we­sentliche noch einmal schön wie folgt zusammenfast
    Seine Meinung muss man sich erarbeiten.
    Mein Verfahren dazu sieht so aus:
    1. Ich schaue mir an, was die Mehrheitsposition ist.
    2. Dann versuche ich, die Gegenpositionen zu vertreten.
    3. Eine Nacht drüber schlafen.
    4. Am nächsten Morgen weiß ich dann hoffentlich, welche Position mich mehr überzeugt
    So funktioniert bei mir Meinungsbildung und Wahrheitsfindung.
    ich muss sagen, das hat mich in seiner schlichten schönheit fast erschlagen … äh … ganz schön zum lachen gebracht. ist ja nicht so, als ob ich das nicht schon immer geahnt habe, aber ehrlich?
    so viel herzige offenheit, das muss man erst mal können.
    ich helfe dir also mal beim denken, indem ich dich allgemein verständlich „übersetze“
    1. ich gucke mal so, was die masse so denkt
    2. ich find’s scheisse und bin so kuhl, das genaue gegenteil zu vertreten
    3. ich schlaf drüber
    4. ich werd wach, weiss daß meine meinung mich immer noch am meisten überzeugt und bleib dagegen

    der tag hat nur 24 stunden. also gucken wir ein bißchen auf überschriften, wissen bescheid und haben – wenn wir mal drüber geschlafen haben – eine solide meinung, die für’s erste reicht, in acht tagen interessiert das eh keine sau mehr, also ran an die popkornmaschine und POP POP POP.ROFL
    schon ist man als zulieferer von was süßem zu etwas nutze.
    sorry, fefe, ich esse gern gut und von zu viel süßem wird man einfach nur fett …

Hier macht hardy den Jabba weiter an 😛 –>