Schlagwörter

, , , ,

pcfritzde-logoEin Chefagitator der 5. Kolonne soll sich auf die Krim abgesetzt haben. Es handelt sich dabei um den notorischen Hochstapler, Neo-Nazi und Berufsverbrecher Reiko O. Reiko O. verbreitet seit Jah­ren die abenteuerlichsten Verschwörungs­theorien, wohl auch mit finan­zieller Unter­stützung des Kreml. Zu die­sem Zwecke hat er sogar eine eine Tageszeitung grün­den wol­len, die aber über eine Online-Ausgabe nicht hin­aus­ge­kommen ist (SPon) Seine wirk­lich ein­träg­lichen Geschäfte be­trieb der ge­bür­tige Ora­nien­burger aber seit Jahren von der Ukraine aus. Von dort steu­erte Reiko (auch Rajko geschrieben) den Ver­trieb von Reiko-Opitz-Maik_Mahlow gefälschten Win­doof­-Be­triebs­pro­gram­men über sei­ne Fir­ma PC Fritz, die sein Stroh­mann Maik Mah­low nach au­ßen hin ver­trat (auf dem Fo­to rechts sind bei­de zu­sammen zu sehen – Reiko O. ist links). Als Be­ra­ter der kriminel­len Verei­nigung trat Firat Cagac (alias Ben Krau­se) in Er­schei­nung. Maik Mahlow hat nach sei­ner Verhaf­tung Ende April (Heise) ausge­packt und be­stä­tigt, was schon lange ver­mutet wur­de.
reiko-fake-doc
Obwohl die Ukraine Reiko O. 2013 die Einreise ver­boten hat­te, hielt sich Reiko O. auch danach weiter in der Ukraine auf, was ihm angesichts der Viel­zahl ge­fäl­schter Aus­weis­do­kumente (links eine kleine Auswahl) nicht schwer ge­fal­len sein dürfte. Nach An­gaben des Geheim­diens­tes der Ukra­ine SBU soll Reiko O. mit sei­nen Ge­win­nen aus il­le­ga­len Ge­schäf­ten auch Ter­ror­or­ga­ni­sa­tio­nen fi­nan­ziell un­ter­stützt ha­ben. Der ukra­ini­schen Komsomolska Prawda ist es dann gelun­gen, den Ver­brecher aufzustöbern. Was dieser Reiko O. so al­les in der Ukraine ge­trieben reikobenz hat, liest sich danach wie eine Räuber­pistole.

Jeden­falls ist Reiko letzt­lich ge­türmt und hat bei sei­ner Flucht einen James-Bond-mä­ßig aus­ge­stat­te­ten Mer­ce­des Benz Vito (mit Stör­sen­der und al­lem drum und dran und Ber­liner Kenn­zeichen – rechts im Bild) und ei­nen Bent­ley zurück ge­las­sen, der sich als ge­stoh­len her­aus­stellte. „Vergessen“ hat Reiko O. auch sein Porträt als SS-General.
reiko-ss
Ob sein Mäuschen mit dem Nazi getürmt ist, weiß ich nicht, aber Veronika Vovchuk war wohl der Grund dafür, dass er der Ukraine so an­häng­lich war. Reiko O. hat die über Schön­heitswett­bewerbe und gekaufte Features zu einer Art F- wie Fuck-Promi aufgebaut. Da­mit ist nun Schluss und weil Ve­ro­ni­ka gebürtige Ukrainerin ist, glau­be ich, dass Reiko wieder solo ist, denn es gilt die Regel: Geld wech, Mäuschen auch wech … und von den Millionen, die Reiko er­gau­nert hat, scheint nix mehr da zu sein. Scha­de auch, wa­ren doch ein so schö­nes Paar Veronika-Reiko 😆

Ich befürchte aber, dass Reiko O. in seinem Exil auf der Krim – sollte diese Info stimmen – weiter gegen alles westliche und für alles Putinsche spammen wird … einsam und verarmt vor seinem Laptop mit gefälschten Win7 sitzend, tippend für den „Welt­frie­den“ oder „Eurasia“ und einen Teller Borschtsch pro Tag, die übliche Russen-Rente für alt­ge­dien­te Agen­ten :mrgreen:

Damit deutsche Behörden nicht ver­ges­sen, wen sie verhaften müssen, wenn Reiko Heimweh nach Berlin bekommt
reiko-pass

PS: Der SPIEGEL schreibt: Opitz bestreitet alle Vorwürfe. Er sehe dem Ganzen „mehr als nur sonnig gelassen entgegen“, heißt es in einer Stellungnahme. Das muss natürlich gesagt werden, denn noch ist Reiko nicht verurteilt 😎

Advertisements