Schlagwörter

, , ,

Ich beobachte das ja nun schon geraume Zeit, jeden Tag, manchmal über zwei Stunden. Ist zwar bescheuert, aber irgendein Hobby muss der Mensch ja ha­ben. kopierpaste Die von mir verloren ge­glaub­te Süddeutsche Zeitung wehrt sich jetzt entschieden gegen die mit Kopierpaste massen-kom­men­tie­renden Putin-Trolle. Auch der SPIEGEL hat damit begonnen, Putinisten zu löschen, wenn sie zu dummdreist werden. Hat natürlich keinen Sinn, weil sich die Kellerasseln in der Lubjanka sofort wieder neu registrieren. Dabei gibt es sogar ein System. Heute waren Nicks dran, die mit „D“ oder „G“ beginnen. Die rausgeworfenen KartoffelKäfer stürzen sich dann bevorzugt auf die ZEIT. Dort sind nun gefühlte 123% Kom­men­ta­re der 5. Kolonne zuzuordnen. Und nun habe ich festgestellt, dass ich nicht der einzige Putin-Fresser bin, der von den ZEIT-Mods rausgeworfen wur­de. zeit-trollIn den Löschungen der prow­est­li­chen Kommentare auf der ZEIT wird jetzt ganz offen gesagt, dass der Ge­lösch­te „Troll“ gewesen sei. Da werden Kommentare von den Mods durchgelassen, die überhaupt nix mit dem Artikel zu tun, zu dem vermeintlich kommentiert wird … Haupt­sache Pro-Putin und/oder gegen Deutschland, NATO, USA was der Geier was. Die ZEIT war unter den Medien mal als die trans­atlan­ti­sche Speer­spit­ze verschrien. Heute steht wohl in den Stellen­ausschrei­bungen un­ter Ein­stel­lungs­vor­aussetzung: Dem Kreml ergeben!
ROFL
Ich bin ja nicht nachtragend, aber was zu viel ist, ist zu viel und des­halb ha­be ich die ZEIT aus mei­ner Link-Lis­te ge­tilgt. Die Ra­che des klei­nen nobody.