Schlagwörter

, , , , ,

Captain KathrynDie Sonne dreht sich um die Erde und die Erde ist eine Scheibe … Ok, der zweite Teil des Satzes ist falsch, aber der erste Teil ist richtig. Das be­weist der Film „The Principle„, der in den kom­menden Wochen in den USA anlaufen soll und den Voll­pfosten als Dokumen­tar-Film un­ter­ge­jubelt wird. „Hinter dem Film stecken dubiose Gestal­ten, Mitwirkende dis­tan­zieren sich schon vor dem Start„, berichtet der SPIEGEL. Das ist wohl war, wenn ich den Namen des Lunatic Ro­bert Sungenis lese, demgegen­über Kreationisten ja fast nocht ernst­zu­nehmen­de Zeit­ge­nossen sind. Immerhin ist es den Wahr­neh­mungs­ge­störten ge­lungen, Kate Mulgrew aka Captain Kathryn Janeway aus „Star Trek: Raum­schiff Voyager“ als Erzäh­lerin für den Film zu kö­dern. Die muss nun de­men­tieren, dass sie be­scheu­ert ist. Die Ärms­te hat nicht be­merkt, für was für ei­nen Strei­fen sie ih­re un­ver­wechsel­bare Stim­me her­gibt. Kein Ein­zel­fall. Die Tex­te wer­den nicht hin­ter­ein­ander ge­spro­chen, son­dern ein­zeln in zer­legte Schnip­sel, die dann spä­ter in völ­lig an­derer Reihen­fol­ge zu einem to­tal an­deren Sinn zu­sam­men ge­schnit­ten wer­den. Das geht auf den Buch­sta­ben ge­nau. Ei­gen­tlich müsste so ein Syn­chron­spre­cher nur das Alpha­bet runter­lei­ert und daraus könn­te dann der komplette Film-Ton ge­schnit­ten werden. Aber die un­verschämten Fle­gel sind noch wei­ter ge­gan­gen und haben welt­be­rühm­te Wis­senschaft­ler, ins­beson­dere Astro­physiker und Kosmo­logen, wie z.B. Max Tegmark (OK, dem geschieht das recht 😆 mit sei­nen unendlich vielen Parallel-Uni­versen) und den kos­mo­lo­gi­schen Er­klär­bär Michio Kaku (gibt nix, was Kaku nicht verständ­lich ma­chen kann) zer­schnipselt und völlig sinn-irr­witzig in den Film rein­montiert. Sogar der Kosmologe und ein­geflei­schte Atheist Lawrence Krauss muss als Zeuge für Got­tes Exis­tenz her­halten. Da­für kriegen die nix und kön­nen sich nicht einmal da­ge­gen weh­ren. Liegt am ameri­kanischen Urheber­recht. Man muss nur ganz kur­ze Schnip­sel neh­men, dann fällt das unter das Zitatrecht. Ob das „Zitat“ dann noch Sinn macht, ist scheiß­egal.

In Deutschland kenne ich da auch so einen „Künstler„. Der ist sogar Professor … Siegfried Scherer. Wenn der die Evolutionstheorie „wider­legt“, dann ist kei­ne wis­sen­schaftliche Arbeit vor dem si­cher. Scherer wür­de jetzt heftig wi­der­spre­chen, denn er wi­der­legt ja, wie er sagt, nicht die Evo­lution­the­orie, son­dern be­weist nur, dass sie vie­les nicht er­klävren kann (und nie er­klären kön­nen wird, wie er in jeden zwei­ten Satz seines gut ein­stündigen Vor­trages be­tont). Aluhut Des­halb ist Sche­rer auch der Star unter den Kora­nis­ten, die ein Vi­deo sei­nes Vor­tra­ges un­ter dem Titel herum rei­chen: „Deutscher Wis­sen­schaft­ler wi­der­legt Evolu­tionstheorie“ (ich verlin­ke den Dünn­schiss nicht, wie auch nicht den Trailer zu „The Principle“ … wer’s sehen will, wird es ergoogeln).

Ich glaube ja nicht, dass „The Principle“ auch nach Deutschland kommen wird, aber wenn, dann werden Sie das daren er­kennen, dass vor dem Ki­no Men­schen mit dem Alu-Hut auf dem hoh­len Kopp nach der Reichs­flugscheibe Aus­schau halten.