Schlagwörter

,

UPDATE: Jetzt berichtet auch der SPIEGEL von mehreren Toten in „Slawjansk“ (warum schreiben die das immer mit „a“?)

In Slowjansk in der Ost-Ukraine gab es heute den ersten Toten beim Kampf um diese Stadt. Warum Slowjansk? Auf den ersten Blick scheint dieser 100.000 Ein­wohner zählende Ort unbedeu­tend, aber wenn man auf die Karte dieser Grenz­re­gion zwischen der Ukra­ine und Russ­land schaut, dann versteht man, wa­rum Putins Gene­räle Slowjansk (rechteckig rot umran­det) aus­gewählt ha­ben. Wo ich in der Kar­te mit einem ro­ten Kreuz nahe der russischen Stadt Valuyki (recht­eck­ig grün um­randet) was mar­kiert habe, liegt eines der Feldlager, die auf den jüngsten NATO-Satelliten-Aufnahmen zu sehen sind. Die sons­tigen Brenn­punkte auf ukrainischer Seite (Charkiw, Luhansk, Donezk) sind rot einge­kreist, das rus­sische Rostow-am-Don oval grün und das hier schon häufig an­gesprochene Bel­go­rod, von Anfang an die „Frontstadt, ist oben links grün eingekreist:
Valuyki