Schlagwörter

,

Malen nach Zahlen, das kennt man ja, aber seit gestern weiß manN/frau aus be­ru­fe­nem Munde, dass es auch „Morden nach Worten“ gibt. Die Erleuchtung brach­te gestern bei „Maischberger“ in der ARD Lamya Kaddor, die der SPIEGEL als „liberale Muslimin profiliert„. Diese Müsliberale klärte Otto Normaldoof da­rü­ber auf, dass der Islam natürlich Gewalt kennt, aber diese „kanalisiert, wie kei­ne an­de­re Re­ligion, da gibt es näm­lich Vor­schrif­ten, wann man Leu­te um­brin­gen darf … da kann man nicht ein­fach wahl­los tö­ten …“ eben Mor­den nach Wor­ten 😯
2014-04-09 11_11_52-Menschen bei Maischberger - Feindbild Islam_ Wird der Hass geschürt_ - YouTube
Werden diese Matschbirnen dafür bezahlt, dass sie im Staatsfernsehen ihren geistigen Dünnschiss abladen dürfen, womöglich noch von der TV-Steuer?