Schlagwörter

Bitte beachten Sie auch diese Artikel zu Ritter Sport/Symrise/Piperonal:bay-wappen

Das Landgericht München I 🙄 hat heute auf Antrag von Ritter Sport eine einstweilige Verfügung erlassen, wo­nach die Stiftung Warentest nicht mehr behaupten darf, in der be­anstandeten Schoko­lade sei chemisch her­ge­stell­tes Pi­peronal ent­halten und die De­kla­ration „Na­tür­li­ches Aroma“ auf der Verpa­ckung sei des­halb irreführend (FAZ). Nach Infos des Herstellers des Piperonals Symrise, dürfte der einst­weiligen Ver­gnü­gung eine eides­stattliche Erklärung von Vorstands­mit­glied Hans Holger Gliewe zugrunde liegen, wonach „the flavor supplied by Symrise does not contain any „che­mi­cal­ly“ manu­factured piperonal, contrary to the state­ments made by Stiftung Warentest. Symrise only provides the customer with natural flavoring for the product in question. The piperonal contained in it is exclusively obtained from botani­cal sources and manufactured according to the European flavor re­gu­la­tion on the manufacture of natural flavors.“ In der heutigen Presse­er­klä­rung von Symrise zum Be­schluss des LG München I wird das nochmal wie­der­holt. Das ist ge­schickt formu­liert. Da waren sau­gute An­wälte am Werk, denn irgend­wie stimmt das, was in der eides­statt­li­chen Er­klä­rung zu lesen ist. Ent­we­der es ist wirk­lich natür­liches Piperonal und Mil­lionen von Ba­busch­kas strei­fen durch Sibiriens Sümpfe und pflücken Echtes Mädesüß, oder es wird aus Safrol, einem Na­tur­­produkt, her­ge­stellt. Aber wie? Was ist che­mische Her­stellung, was physi­­ka­­lische, wie es die EU-Verord­nung fordert? Wenn das Piperonal von Sym­rise iso­me­riert wird, dann ist das IMHO che­mische Her­stellung und muss dekla­riert werden. So sieht es auch die Stiftung Waren­test. Was die Stif­tung heute schreibt, gebe ich mal wört­lich wieder, weil, wenn die Waren­tester letztendlich im Un-Rechtsstaat Bayern vor dem OLG München verlieren sollten, dann könnte das verschwinden:
________________________________________________

    Schokolade: Tester bleiben bei Urteil für Ritter Sport

    Das mangelhafte test-Qualitäts­urteil der Nuss­schokolade von Ritter Sport schlägt Wellen: Die Tester bezeichnen die Kenn­zeichnung „natürliches Aro­ma“ als irreführend, weil sie einen chemisch hergestellten Aroma­stoff in der Schokolade nachgewiesen haben. Der Hersteller und sein Aromen­lieferant be­strei­ten den Vorwurf der Tester. Die Stiftung Warentest hält an ihren Un­ter­su­chungs­ergebnissen und der Bewertung fest.

    Piperonal – der Stein des Anstoßes

    Der Stein des Anstoßes heißt Piperonal: Das ist ein Aroma­stoff, der in der Natur im Blütenöl beispiels­weise von Veilchen, Mädesüß oder Robinien vor­kommt – aber nur in geringen Mengen. Piperonal riecht würzig und vanille­artig. In nennens­werten Mengen zu vertret­baren Kosten wird der Stoff auf chemischem Weg hergestellt.

    Andere Länder, andere Definitionen

    Auf dem interna­tionalen Markt für Aromen wird Piperonal als „natural flavour“ gehandelt. Auch wenn es wort­wörtlich als „natürliches Aroma“ über­­setzt wer­den kann, ist es dennoch kein natürliches Aroma im Sinne der eu­ro­pä­ischen Aromenverordnung. Nach deren Begriffs­bestimmungen müs­sen na­türliche Aroma­stoffe erstens aus natürlichen Ausgangs­stoffen und zwei­tens durch physika­lische, enzymatische oder mikro­bio­logische Verfahren ge­won­nen werden. Chemische Reak­tionen sind da­nach nicht zuge­lassen – ein auf die­se Wei­se her­ge­stell­ter Aro­ma­­stoff darf in Eu­ro­pa al­so nicht „na­tür­lich“ heißen.

    Falsche Angaben sind Verbraucher­täuschung

    Im Zutaten­verzeichnis von Ritter Sport Voll-Nuss steht „natürliches Aro­ma“. Die Tester ha­ben den chemisch her­ge­stell­ten Aroma­stoff Pi­peronal nach­ge­wie­sen. Das Aroma darf also nicht als „natürlich“ bezeichnet wer­den. Die Aro­ma­an­gabe täuscht die Verbraucher – die Schokolade hätte so nicht ver­kauft werden dür­fen. Das Urteil für Ritter Sport Voll-Nuss lautet da­her man­gel­haft. Die Tester be­rufen sich bei der strengen Be­wertung auf Paragraf 11 des Lebens­­mittel- und Futter­mittel­­ge­setz­­buchs. Dort steht: „Es ist ver­bo­ten, Lebens­mittel unter irreführender Bezeichnung, Angabe oder Auf­ma­chung in den Ver­kehr zu brin­gen“.

    Kein Gesund­heits­risiko durch Ritter Sport Voll-Nuss

    Fest steht: Der Aroma­stoff Piperonal stellt keine gesund­heit­liche Ge­fahr dar, Ritter Sport Voll-Nuss kann also be­denken­los verzehrt werden. Im­merhin schneidet die Scho­ko­lade in allen anderen Prüf­­punkten, ein­schließ­lich der sen­so­ri­schen Beur­­tei­lung, gut ab.

    So reagiert Ritter Sport

    Die Firma Alfred Ritter erklärte nach Veröffent­lichung der Test­ergeb­­nisse auf ihrer Web­site, das ein­ge­­setzte Aro­ma von einem welt­­weit führenden Aro­men­­her­stel­ler zu beziehen. Es liege eine Garan­­tie­erklärung des Liefer­anten vor. Die Stiftung Waren­test steht unver­­ändert zu ihren Unter­­suchungs­­ergeb­­nissen und bleibt bei der Bewertung.

    [Update: 25.11.2013]

    Inzwischen hat Ritter Sport ausdrück­lich erklärt, recht­lich gegen die Stiftung Warentest vorzu­gehen. Aus diesem Grund bitten wir alle User um Verständnis dafür, dass wir zurzeit keine über die in dieser Meldung enthaltenen Fakten hinaus­gehenden Details zu den Unter­suchungs­grund­lagen und Bewertungs­fragen nennen. Diese Entscheidung der Stiftung Warentest entspricht ihrem grund­sätzlichen Vorgehen in einer solchen Situation. Zu gegebener Zeit wer­den wir selbst­­ver­ständ­lich wie­der informieren.

_________________________________________
Ende der Erklärung der Stiftung Warentest.