Schlagwörter

,

ketchup_flascheSie kennen doch sicher diese Plastikflaschen für Mayo oder Ketch­up, die manN/frau auf den ex­tra brei­ten Ver­schluss stel­len kann/soll, damit auch wirk­lich al­les raus­ge­quetscht wer­den kann. Al­les Be­schiss, denn da bleibt im­mer et­was drin, je nach Press­kraft und Fla­schen­typ bis zu 7% (hab’s nach­ge­mes­sen, kein Scherz). Das ist Ab­sicht, schon klar, aber wa­rum? Stei­gert den Ab­satz, weil man wie­der frü­her ins Re­gal im Super­markt grei­fen muss. Quark, denn wenn die Fla­sche nur 93% ent­hiel­te, man aber Al­les raus be­käme, wäre das Ab­satz-Ergeb­nis iden­tisch. Das ist wie mit den Zahn­pasta-Tu­ben: Als die noch aus Zinn waren, konn­te man die so auf­rollen, dass nix mehr drin­nen blieb und man nahm noch wich­ti­ge Spu­ren­ele­men­te aus Schwer­me­tall auf :mrgreen: Dusch­gel, das gleiche Phä­no­men, aber da kann man die Kappe ab­pfrie­meln, die Fla­sche unter den Dusch­kopp halten und den so ver­dünn­ten Rest kör­per­hy­gie­nisch nutzen. Mach‘ ich auch mit der Ketch­up-Fla­sche … nicht du­schen 🙄 Wenn es mal wie­der Pasta gibt und ich To­ma­ten­sauce koche, dann schüt­te ich in den Bo­den­satz von „Squeezie“ ein biss­chen Rot­wein, rum­ge­schwenkt und ab damit in den Topf zu den pas­sier­ten To­ma­ten. Für Mayo ist mir noch keine erwei­terte Ver­wen­dung eingefallen. Hat jemand ’ne Idee? BTW: Dusch­gel ist totale Ver­arsche. Das ist ja nix an­deres als auf­ge­löste Seife, Flüs­sig­sei­fe, wie man früher sagte. So eine Seife können sie bis zum letzten Krümel ver­brau­chen, Dusch­gel nicht und Seife hält drei­mal län­ger als Dusch­gel und ist nicht mal halb so teuer. Beim Dusch­gel fluppt auch immer was daneben … kurz und schlecht: Dusch­gel ist Scheiße und man kann damit auch nicht ko­chen 😆